Suchen

VDE: „Deutsche Führungsposition in AAL“

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Der VDE Verband der Elektrotechnik: sieht gute Chancen für Deutschland, auf dem Zukunftsmarkt des Ambient Assisted Living (AAL) eine internationale Führungsposition einzunehmen. Beispiele für diese technischen Assistenzsysteme sind „mitdenkende“ Elektroprodukte, Telemedizin oder Steuerungs- und Warnsysteme. Nach Einschätzung des VDE und des BMBF steht das neue Technologiefeld vor einem rasanten Aufschwung. Neben der Systemkompetenz sieht der Verband die Innovationsstärke in denjenigen Zukunftstechnologien, die die Grundlage für Ambient Assisted Living bilden, als Vorteil für den Standort Deutschland.

Eine Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen des Verbandes bestätigt diese Einschätzung. Eine absolute Mehrheit der Unternehmen attestiert Deutschland weltweit die höchste Innovationskraft in der Elektrotechnik, der Medizintechnik und der Produktionstechnik / Automation. Die IT, Mikrosystemtechnik oder die Robotik haben für Ambient Assisted Living herausragende Bedeutung.

Wachstums- und Innovationstreiber sind laut VDE derzeit vor allem die demografische Entwicklung und der Gesundheitssektor. Hier ist der Bedarf am dringendsten und die Wirkung am größten. Intelligente Monitoringanwendungen unterstützen das selbstständige Wohnen im Alter, die Betreuung Pflegebedürftiger, das Management von chronischen Erkrankungen, die Überwachung von Risikofaktoren, die Gesundheitsprävention, aber auch Mobilität und Sicherheit. Mittelfristig sollen intelligente Assistenzsysteme für Sicherheit, Komfort und Gesundheit in allen Lebensphasen stehen und nicht zuletzt beruflich stark beanspruchte jüngere und mittlere Jahrgänge ansprechen.

Kontakt::

VDE Verband der Elektrotechnik D-60596 Frankfurt am Main www.vde.com