Logo
18.05.2019

Artikel

Seltene Erden im Sternbild Schwan

Der Exoplanet KELT-9b ist der bislang extremste der sogenannten „heißen Jupiter“. Weil er so eng um seinen 650 Lichtjahre von der Erde entfernten Stern im Sternbild Schwan kreist, wird seine Atmosphäre fast doppelt so heiß wie die Sonne. Genau hier haben Forscher nun erstmals die...

lesen
Logo
16.05.2019

Artikel

Studie: Wie schädlich ist Feinstaub aus Flugzeugtriebwerken?

Dass Straßenverkehr, Heizungen und Industrie Feinstaub emittieren, ist bekannt. Auch dass dieser der Gesundheit schadet. Die Toxizität von festen Partikeln aus Flugzeugturbinen ist jedoch noch weitgehend unerforscht. Nun haben Forscher deren Wirkung auf menschliche Lungenzellen u...

lesen
Logo
09.05.2019

Artikel

Seltene Erden im Sternbild Schwan

Der Exoplanet KELT-9b ist der bislang extremste der sogenannten „heißen Jupiter“. Weil er so eng um seinen 650 Lichtjahre von der Erde entfernten Stern im Sternbild Schwan kreist, wird seine Atmosphäre fast doppelt so heiß wie die Sonne. Genau hier haben Forscher nun erstmals die...

lesen
Logo
02.05.2019

Artikel

Gift-Mischerin Spinne

Spinnen lähmen und töten ihre Beute mit einem komplexen Gift-Cocktail. Er enthält Nervengift, auf das sich die Forschung der letzten Jahre v.a. fokussierte. Doch das ist längst nicht alles. Vielmehr enthält Spinnengift sogar eine Vielzahl an gefährlichen Bestandteilen. In einer n...

lesen
Logo
09.04.2019

Artikel

Die unwirtliche Suche nach dem ältesten Eis der Erde

Haben bereits vor einer Millionen Jahre Treibhausgase zu einem dramatischen Wandel des Klimageschehens geführt, in dessen Folge sich Eiszeiten und Warmperioden begannen, in viel kürzeren Zeitabständen abzulösen? Dieses Rätsel der Klimageschichte wollen Forscher lösen, indem sie n...

lesen
Logo
27.03.2019

Artikel

Europa: „Verirrte“ Hurrikane fördern Wetterextreme

Tropische Wirbelstürme sind in vielen Teilen der Welt reale Bedrohung. Die verheerenden Verwüstungen durch Zyklon „Idai“ in Südostafrika, sind das jüngste traurige Beispiel. Eine Studie des Mobiliar Labs für Naturrisiken an der Universität Bern zeig nun: Es kommt nicht selten vor...

lesen
Logo
04.03.2019

Artikel

Positiver Stress als Schutz für den Darm

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen zu denen z.B. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zählen, betreffen in Deutschland rund 350.000 Menschen und führen zu erheblichen körperlichen Beschwerden und psychischen Belastungen. Nun konnte ein internationales Forscherteam einen bislang...

lesen
Logo
01.03.2019

Artikel

„Herz-Schlag“: Ein heftiger Stoß auf die Brust und seine paradoxen Folgen

Ein abrupter Stoß oder Faustschlag auf die Brust im Herzbereich kann paradoxe Konsequenzen haben: Er kann einen Herztod auslösen oder im Fall eines Herzstillstandes das Organ wieder zum Schlagen bringen. Warum das so ist, war bislang unklar. Nun haben Schweizer Forscher ein Gerät...

lesen
Logo
26.02.2019

Artikel

„Herz-Schlag“: Ein heftiger Stoß auf die Brust und seine paradoxen Folgen

Ein abrupter Stoß oder Faustschlag auf die Brust im Herzbereich kann paradoxe Konsequenzen haben: Er kann einen Herztod auslösen oder im Fall eines Herzstillstandes das Organ wieder zum Schlagen bringen. Warum das so ist, war bislang unklar. Nun haben Schweizer Forscher ein Gerät...

lesen
Logo
25.10.2018

Artikel

Cannabis-Alternative: Besser als THC – und aus Moos

Der Cannabis-Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol (THC) wirkt u.a. schmerzstillend, weshalb dessen medizinische Anwendung derzeit weltweit diskutiert wird. Bislang glaubte man, dass Cannabis die einzige Pflanze ist, die THC produziert. Nun haben Forscher eine THC-ähnliche Substanz a...

lesen
Logo
11.10.2018

Artikel

Fehlerhafter Maßstab: 95 Prozent unseres Genoms sind beeinflusst

Die Untersuchung der Demographie aller menschlichen Populationen aber auch jeder anderen Spezies basiert auf so genannten genetischen Markern. Sind diese „neutral“ also zufällig entstanden, werden sie in der Genetik als zuverlässige „Standards“ eingesetzt, um die Geschichte einer...

lesen
Logo
08.10.2018

Artikel

Schwerhörigkeit: Hilfe aus dem Reagenzglas?

Jeder 20. Weltbürger leidet an Schwerhörigkeit. Allein der Hörverlust bei Erwachsenen zählt zu den fünf größten Krankheitslasten in Europa. Die Hörfähigkeit kann zwar mit Hörgeräten oder Implantaten verbessert werden, die Ursachen der Schwerhörigkeit bekämpfen diese aber nicht. N...

lesen
Logo
28.09.2018

Artikel

Insekten essen – zu welchem Preis?

Insekten im Mittagessen? Bei diesem Gedanken stellen sich vielen Menschen in Europa vor Ekel die Nackenhaare auf. Dabei sind die kleinen Proteinsnacks zum Beispiel in Asien als Nahrungsmittel beliebt und verbreitet. Forscher der Universität Bern zeigen nun, dass der Preis der Ins...

lesen
Logo
27.06.2018

Artikel

Hilfe für die „schlaflose Gesellschaft“? Schlaf-Wach-Schaltzentrale entdeckt

Die Bevölkerung in unserer modernen Welt schläft rund 20% weniger als noch vor 50 Jahren. Viele Menschen leiden an schlaflosen Nächsten und chronischen Schlafstörungen. Die Schlafmedizin ist zur eigenständigen Disziplin geworden. Bisher wurde vermutet, dass verschiedene Hirnregio...

lesen
Logo
19.06.2018

Artikel

Mit „Himbeersaft“ gegen gefährliche Sauerstoffradikale

Sauerstoffradikale entstehen als Nebenprodukt, wenn Lebewesen Kohlenhydrate oder Fett verbrennen. Sie stehen unter Verdacht, den Alterungsprozess in Mensch und Tier voranzutreiben und schwere Krankheiten wie Alzheimer oder bestimmte Krebsarten mitzuverantworten. Forschende der Un...

lesen
Logo
24.04.2018

Artikel

Kleinster Fisch der Welt: Faszinierend und bedroht

Zwergbärblinge (Paedocypris) sind die kleinsten Fische der Welt. Ihnen fehlen etliche Teile des Skeletts. Ein internationales Forschungsteam hat nun zum ersten Mal die Genome von zwei Vertretern dieser faszinierenden aber bedrohten Fische sequenziert. Sie fanden heraus, dass sich...

lesen
Logo
17.04.2018

Artikel

Überraschung bei Feldstudie im Wald: Weniger Zecken dank Ameisen

Mit den wärmeren Temperaturen werden auch die ungeliebten Begleiter manch eines Waldspaziergangs wieder aktiv: die Zecken. Gefürchtet ist ein Zeckenbiss vor allem, weil die kleinen Spinnentiere u.a. Erreger von Lyme-Borreliose oder FSME übertragen können. Nun haben Schweizer Wiss...

lesen
Logo
09.04.2018

Artikel

Planspiralgetriebe mit neuartiger Verzahnung

Für sein Planspiralgetriebe hat MS-Graessner eine neuartige Verzahnung entwickelt. Damit ist es dem sehr ähnlichen Schneckenradgetriebe in Kraftübertragung, Wirkungsgrad und Präzision überlegen.

lesen
Logo
06.03.2018

Artikel

Computersimulation gibt Aufschluss über „Churys“ rätselhafte Struktur

Er riecht nach faulen Eiern und Bittermandel und zieht Partikel hinter sich her, die zur Hälfte aus organischen Molekülen bestehen – der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko, oder kurz „Chury“. Eine internationale Forschergruppe hat nun mithilfe von Computersimulation untersucht, wie ...

lesen
Logo
26.02.2018

Artikel

Edelgas-Kniff: Ein Thermometer für den Ozean

Die Weltmeere sind der größte globale Wärmespeicher. Die Durchschnittstemperatur des Meeres ist ein wesentlicher Parameter des globalen Klimas – der allerdings nur sehr schwer zu messen ist. Zumindest bis jetzt, denn ein internationales Forschungsteam hat nun eine entsprechende M...

lesen
Logo
06.11.2017

Artikel

Darmbakterien können autoimmune Krankheiten auslösen

Eine Studie der Universität Bern und der University of Calgary (CA) zeigt, dass spezielle Darmbakterien eine Reaktion des Immunsystems auslösen, die in gewissen Fällen zu autoimmunen Krankheiten führen kann. Der entdeckte Mechanismus könnte dabei helfen, einen neuen Ansatz gegen ...

lesen
Logo
27.10.2017

Artikel

Parasitenfalle: Forscher entwickeln neue Waffe im Kampf gegen Malaria

Forschende der Universitäten Genf und Bern haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem der Malariaparasit Plasmodium falciparum bei jedem Schritt in seinem Lebenszyklus blockiert werden kann. Die Erkenntnisse sind nicht nur im Kampf gegen Malaria relevant, sondern auch in der Bekä...

lesen
Logo
05.10.2017

Artikel

Methylchlorid im Weltall ist kein Hinweis auf außerirdisches Leben

Ein internationales Team mit Forschenden der Universität Bern hat erstmals bei einem jungen Stern sowie im Kometen „Chury“ Methylchlorid gefunden – ein organisches Molekül, das auf der Erde durch biologische und industrielle Prozesse erzeugt wird. Der Fund dieses Organohalogens i...

lesen
Logo
17.08.2017

Artikel

Geographie verrät das Alter von Viren

Um den Ausbruch von Epidemien besser zu verstehen, sind Kenntnisse über die evolutionäre Entwicklung von Viren über Raum und Zeit zentral. Berner Populationsgenetiker konnten nun mit einer neuen Methode zeigen, wie sich das Alter und der Zeitraum der Ausbreitung von Viren viel zu...

lesen
Logo
13.06.2017

Artikel

Das Ozonloch über der Antarktis wirkt bis in die Tropen

Das Ozonloch über der Antarktis hat weitreichendere Folgen als bisher angenommen. Eine Studie von Berner Klimaforschern zeigt, dass es sogar den Niederschlag im 10.000 Kilometer entfernten tropischen Pazifik beeinflusst. Dieser Mechanismus war bisher nicht bekannt und belegt, wie...

lesen
Logo
06.06.2017

Artikel

Körpereigene Cannabinoide gegen Angst, Schmerzen und Entzündungen?

Körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide) spielen eine wichtige Rolle im Gehirn und Immunsystem. Berner Forschende des Nationalen Forschungsschwerpunktes (NFS) „Transcure“ haben nun einen neuen Weg gefunden, um das Endocannabinoid-System zu beeinflussen. Im Tiermodell konnten ...

lesen
Logo
11.05.2017

Artikel

Der Duftstoff Hedion beeinflusst menschliches Verhalten

Ob Menschen – so wie Tiere – über Pheromone kommunizieren, ist umstritten. Eine interdisziplinäre Studie von Riech- und Verhaltensforschern der Universitäten Bern, Köln und Bochum könnte der Forschung neuen Antrieb geben. Eine neue Studie legt nahe, dass der blumige Duftstoff Hed...

lesen
Logo
10.05.2017

Artikel

Blick ins Detail enthüllt möglichen Ansatz für neue Antibiotika

Zwei Forschungsteams aus Bern und Zürich haben eine neue Methode entwickelt, um einen Einblick in einen bislang kaum erforschten Teil der bakteriellen Proteinsynthese zu erhalten. Die Resultate könnten bei der Entwicklung neuer Antibiotika helfen.

lesen
Logo
27.04.2017

Artikel

Neues Antibiotikaresistenz-Gen in Milch entdeckt

In Bakterien, die natürlicherweise in Kuhmilch vorkommen können, haben Forschende der Universität Bern ein Antibiotikaresistenz-Gen entdeckt. Dieses verursacht auch Resistenz gegen die neueste Generation von Breitband-Antibiotika. Diese Resistenz könnte sich auf menschliche Bakte...

lesen
Logo
20.03.2017

Artikel

Wie ein DNA-Pantoffelheld das Unübersetzbare übersetzt

Pantoffeltierchen haben einen ganz besonderen Trick entwickelt, um die Zellmaschinerie auch in scheinbar unmöglichen Situationen noch nutzen zu können. Forschende des Nationalen Forschungsschwerpunkts „RNA & Disease – Die Rolle von RNS in Krankheitsmechanismen“ von der Universitä...

lesen
Logo
28.02.2017

Artikel

Botox – Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

Ob es das Nervengift Botulinumtoxin – Botox – tatsächlich braucht, um Menschen bei ihrem zweifelhaften Versuch das Altern „aufzuhalten“ zu unterstützen, indem man ihnen Mimik-Fältchen „aus dem Gesicht spitzt“, darüber lässt sich sicherlich mindestens streiten. Fakt ist aber, dass...

lesen
Logo
29.12.2016

Artikel

Bienen-Teenager beschleunigen das Altern der Älteren

Honigbienen-Völker sind komplexe Gesellschaften, in denen die Arbeit nicht zentral verteilt wird. Wie genau diese Arbeitsaufteilung erfolgt, ist immer noch wenig bekannt. Ein Forschungsteam vom Zentrum für Bienenforschung von Agroscope und dem Institut für Bienengesundheit der Un...

lesen
Logo
19.12.2016

Artikel

Wie komplexe Zellen entstanden sind

Mitochondrien sind die „Kraftwerke“ komplexer Zellen und versorgen diese mit Energie. Dazu brauchen sie Protein-Bausteine, die von außen importiert werden. Die dafür notwendigen „Protein-Import-Maschinen“ haben sich über die Jahrmilliarden anders entwickelt als bisher angenommen,...

lesen
Logo
29.11.2016

Artikel

Kamera schickt erste hoch aufgelöste Bilder vom Mars

Die Marskamera CaSSIS auf der ExoMars-Sonde Trace Gas Orbiter hat ab dem 22. November die ersten hoch aufgelösten Bilder des Roten Planeten aufgenommen. Die Berner Kamera arbeitete fast perfekt und hat einen spektakulären Blick auf die Oberfläche geliefert.

lesen
Logo
10.11.2016

Artikel

Wie kam der Komet Chury zu seiner Form?

Kometen wie 67P/Churyumov-Gerasimenko haben in den seltensten Fällen eine Ballform. Chury beispielsweise sieht beispielsweise aus wie eine Ente. Doch wie kam es zu dieser Form? In Computerexperimenten haben Wissenschaftler der Universität Bern jetzt verschiedene Entstehungsszenar...

lesen
Logo
21.10.2016

Artikel

Immunrezeptor begünstigt Arteriosklerose

Fettreiche Ernährung ist einer der Faktoren, der Arteriosklerose begünstigt. Warum das so ist, habe nun Schweizer Forscher auf molekularer Ebene untersucht. Ihre Arbeiten lassen darauf schließen, dass ein Zusammenhang zwischen der Artienverkalkung und Entzündungsprozessen im Körp...

lesen
Logo
05.10.2016

Artikel

Topografie des Merkur erkunden

Bisher existieren vom Merkur nur 2D-Aufnahmen. Mithilfe eines an der Universität Bern entwickelten Lasermessgerätes wollen Wissenschaftler die Topografie des Planeten aufnehmen. Die ersten Daten soll das System 2024 liefern. Lesen Sie, was für die Forscher die größten Herausforde...

lesen
Logo
12.09.2016

Artikel

Geheimnis aufgedeckt: Bienen überwachen Honig-Qualität

Dank noch nie gesehenen Röntgenbildern von Honigbienenwaben konnte ein Forschungsteam von Agroscope und dem Institut für Bienengesundheit der Universität Bern beobachten, wie Honig produziert wird. Das Team konnte mittels Computertomographie die Zuckerkonzentration in den Wachsze...

lesen
Logo
18.08.2016

Artikel

Auch Schädlinge können nützlich sein

Je mehr es wimmelt, kreucht und fleucht desto besser für den Menschen, der von den vielfältigen, kostenlos erbrachten Dienstleistungen der Natur profitiert. Das ist das Ergebnis einer Studie von über 300 Forschenden unter anderem des Instituts für Pflanzenwissenschaften der Unive...

lesen
Logo
10.08.2016

Artikel

Chemischer Schalter für Nano-Pumpe entwickelt

Synthetische Biologie ist ein aufstrebendes und sich schnell entwickelndes Forschungsfeld im Ingenieurwesen. Berner Forscher haben innerhalb des Nationalen Forschungsschwerpunkts „Molecular Systems Engineering“ einen chemischen Schalter in eine molekulare „Nanomaschine“ eingebaut...

lesen