France

Universitärer Weiterbildungskurs für Medizinprodukterecht

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

In Kooperation mit dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg (ZWW) und der TÜV SÜD Akademie: bietet die Forschungsstelle für Medizinprodukterecht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg im Frühjahr 2008 einen Grundkurs in Medical Device Regulatory Affairs an. Erstmalig in Deutschland kann damit auf diesem Gebiet ein universitäres Weiterbildungszertifikat erworben werden.

Ziel des im Februar/ März 2008 in drei Blöcken stattfindenden Kurses für 20 Teilnehmer ist die praxisorientierte Vermittlung von Grundkenntnissen, vor allem für Berufsanfänger und Quereinsteiger. Geplant sind folgende Module: Medizinprodukterecht – Grundlagen und Einzelfragen, Klinische Bewertung und biologische Sicherheit, Qualitäts- und Risikomanagement, Technische Dokumentation, Vigilanzsystem sowie Spezifika nicht-aktiver bzw. aktiver Medizinprodukte (alternativ).

Zulassungsvoraussetzung ist ein akademischer Abschluss, ein Staatsexamen oder eine andere geeignete Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung. Der Grundkurs eignet sich insbesondere für Pharmazeuten, Biologen, Mediziner, (Lebensmittel-)Chemiker, Ingenieure und Juristen, jedoch auch als Zusatzqualifikation für Absolventen sonstiger Studiengänge.

Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein universitäres Weiterbildungszertifikat verliehen. Das Zertifikat erkennt die TÜV Süd Akademie als Grundmodul an und ermöglicht damit zusätzliche Weiterbildungen.

Bewerbungsschluss für den Kurs ist der 31. Januar 2008. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.600,- Euro.

Kontakt::

Universität Augsburg ZWW 86159 Augsburg www.zww.uni-augsburg.de