Rofin Baasel

Ultrakurzpulslaser bearbeiten kleine, empfindliche Medizinprodukte

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Der Star-Femto FX erlaubt Präzision und Feinheit in der Laserbearbeitung ohne thermische Schädigung. Er stellt eine stabilisierte Pulsenergie von bis zu 200 µJ und damit eine Pulsspitzenleistung von 660 MW zur Verfügung.
Bildergalerie: 2 Bilder
Der Star-Femto FX erlaubt Präzision und Feinheit in der Laserbearbeitung ohne thermische Schädigung. Er stellt eine stabilisierte Pulsenergie von bis zu 200 µJ und damit eine Pulsspitzenleistung von 660 MW zur Verfügung. (Bild: Rofin)

Mit ihrer Präzision und Bearbeitungsqualität lassen sich Ultrakurzpulslaser gut in der Fertigung medizintechnischer Produkte einsetzen. Denn sie schneiden, bohren und strukturieren nahezu jedes Material im µm Bereich ohne thermische Schädigung, Grat oder Materialaufwurf. Auf der Laser World of Photonics zeigt der Laserhersteller Rofin Baasel sein aktuelles Portfolio.

Rofin setzt die Strahlquellen in seinen Turnkey-Lösungen, insbesondere dem modularen Bearbeitungssystem MPS und dem Feinschneidsystem Star-Cut Tube, ein. Hierbei versteht sich das Unternehmen als sogenannter „open minded consultant“. Dies bedeutet: Man vergleicht für jede Applikation die Vorzüge und Einschränkungen der Pico- und Femtosekunden-Technologie aufs Neue mit konventionellen Lasern. Bereits seit mehr als acht Jahren realisiert das Unternehmen industrielle Lösungen mit Femto- und Pikosekunden-Lasern.

Metalle, Keramiken und Polymere bearbeiten

Hochpräzise Werkzeuge zur Materialbearbeitung für miniaturisierte Bauteile sind heute gefragter denn je. Häufig jedoch ist die Bearbeitung der winzigen Teile aus Metallen, Keramiken oder Polymeren schwierig und mit einem hohen Risiko ungewollter Beschädigung verbunden. Ultrakurzpulslaser schneiden, bohren und strukturieren nahezu jedes Material im µm Bereich ohne thermische Schädigung, ohne Grat und ohne Materialaufwurf. Dies ermöglicht Designs, die bislang nicht realisierbar waren und reduziert die notwendige Nacharbeit auf ein absolutes Minimum.

Ultrakurzpulslaser mit Pulsspitzenleistung von 660 MW

Der neue Star-Femto FX von Rofin stellt eine stabilisierte Pulsenergie von bis zu 200 µJ und damit eine Pulsspitzenleistung von 660 MW zur Verfügung. Die Pulswiederholrate reicht vom Einzelpuls bis zu 1 MHz. Mit einer zwischen 300 fs bis 10 ps einstellbaren Pulslänge decke die Strahlquelle das komplette Femto- und Pikosekundenregime der industriellen Materialbearbeitung ab, so Rofin. Der Laser arbeitet mit der Grundwellenlänge von 1030 nm und kann optional zusätzlich frequenzverdoppelt und -verdreifacht mit 515 nm und 343 nm betrieben werden. Damit sind nahezu alle Materialien bearbeitbar.

Kurzpulslaser für die Laserbeschriftung und Mikromaterialbearbeitung

Mit Star-Femto FX, aber auch mit Star-Pico, Power-Line Pico und den X-Lase-Produkten möchte Rofin seinen Kunden ein breites Spektrum an Ultrakurzpuls-Strahlquellen und dazu passenden Komplettlösungen anbieten. So ergänzt nun auch der luftgekühlte Kurzpulslaser Power-Line Pico Rofins bestehendes Produktportfolio an Ultrakurzpulslasern. Er ist als Strahlquelle sowie in erweiterter Ausbaustufe als Markierlaser erhältlich.

Hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit

Mit einer Pulslänge von 800 ps und einer maximalen Pulsenergie von 40 µJ ist der Power-Line Pico für das Markieren und Gravieren sowie das Dünnschichtabtragen und -strukturieren prädestiniert. Die hohe, variable Pulsfrequenz von 200 bis 800 kHz sorgt für schnelle Bearbeitungsverfahren und erlaubt maximalen Puls-zu-Puls-Überlapp.

Der neue Laser stellt einen linear polarisierten und kollimierten Laserstrahl in der Grundwellenlänge von 1064 nm zu Verfügung. Rofin bietet den Laser darüber hinaus frequenzverdoppelt und -verdreifacht mit 532 nm beziehungsweise 355 nm an.

Gesteigerte Abtragsqualität, reduzierte Oberflächenrauheiten

Verglichen mit Nanosekunden-Strahlquellen reduziert die Pulslänge im Pikosekundenbereich entscheidend die ungewollte, thermische Beeinträchtigung des umgebenden Materials. Dies steigert die Abtragsqualität, reduziert die Oberflächenrauheiten und verbessert die Präzision des selektiven Schichtabtrags. Auch die thermische Eindringtiefe bei abtragssensiblen Prozessen, wie dem Markieren von Silizium, lässt sich mit kürzeren Pulsen deutlich verringern. Die neue Strahlquelle erweist sich damit als optimal für Anwendungen in der Medizintechnik und der Mikromaterialbearbeitung.

Der Power-Line Pico ist dank All-in-One-Design für die Integration in kundenspezifische Anlagen geeignet. Über die Schnittstellen TCP/IP, USB sowie RS 422 ist der Laser schnell und einfach zu bedienen. Die eingesetzte Faserlasertechnik sorgt in Verbindung mit Single-Emitter-Diodentechnologie für einen hohen Gesamtwirkungsgrad.

Kontakt:

Rofin-Baasel Lasertechnik GmbH & Co. KG

D-82319 Starnberg

www.rofin.de

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39413940 / Fertigung)