France

Treiberbaustein verringert Energiebedarf von Schrittmotoren

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Einkaufsführer 2010 Update: Motoren und Steuerungen:

Ein neuer Schrittmotortreiber von Trinamic verbessert die Energieeffizienz des Motors. Er erlaubt es, den Schrittmotor sensorfrei bis zu seiner Leistungsgrenze zu nutzen.

Trinamic stellt mit dem »TMC262« den ersten Baustein einer neuen Familie von Treiberbausteinen vor. Ein mit dem »TMC262« angesteuerter Motor behält alle Vorteile eines Schrittmotors – und verbindet diese mit der Charakteristik des Gleichstrommotors, den Energieverbrauch der Last anzupassen. Wesentlicher Vorteil ist, dass die Motoren sich nicht mehr stark erhitzen und das Antriebssystem weniger Energie benötigt. Dies erlaubt die Miniaturisierung von Geräten im Bereich Life Sciences.

Ein großer Vorteil von Schrittmotor-Anwendungen ist, dass Positionssteuerungen sehr einfach und kostengünstig ohne Positionsrückführung umzusetzen sind. Dies ist aber auch der größte Nachteil, da durch das Fehlen der Rückmeldung der Motor ständig mit dem maximal nötigen Konstant-Strom beaufschlagt werden muss, um Schrittverluste zu vermeiden. Um Lastspitzen und Toleranzen abfangen zu können, muss ein solches System stets deutlich überdimensioniert werden. Der eingeprägte Strom wird nie dauerhaft benötigt, was ein starkes Aufheizen des Motors und damit auch Verlustleistung zur Folge hat.

An dieser Stelle setzt die neue »coolStep«-Technologie von Trinamic an: In den Schrittmotortreiber ist eine hochauflösende Lastmessung integriert. Mit dieser Information wird nun der Strom des Schrittmotors geregelt. Mit anderen Worten: der Motor bekommt nur so viel Energie wie benötigt. Das Besondere an dieser Technologie ist, dass hierfür keinerlei zusätzliche Sensorik nötig ist und sie mit allen gängigen Schrittmotoren funktioniert. Daher kann diese Technologie sehr einfach in bereits bestehenden Anwendungen eingesetzt werden.

Kontakt::

Trinamic Motion Control GmbH & Co. KG D-20357 Hamburg www.trinamic.com