France

Medtec Europe Titanlegierung für Implantate

Redakteur: Kathrin Schäfer

Fort Wayne Metals stellt auf der Medtec Europe 4-Titude vor – ein Material, das die Biokompatibilität von reinem Titan mit der Festigkeit von Titanlegierungen vereint.

Firma zum Thema

Das hochfeste, unlegierte Grade-4-Titan weist dank der ausgereiften Fertigungsmethoden die Zugfestigkeit von kaltverformten Titanlegierungen auf.
Das hochfeste, unlegierte Grade-4-Titan weist dank der ausgereiften Fertigungsmethoden die Zugfestigkeit von kaltverformten Titanlegierungen auf.
(Bild: Fort Wayne)

Bisher waren Implantatdesigner bei der Verwendung von Titan oft vor die Wahl gestellt, ob sie die Biokompatibilität von reinem Titan oder die höhere Festigkeit von Titanlegierungen bevorzugen. 4-Titude von Fort Wayne Metals verbindet jetzt alle Eigenschaften in einem Material.

Das hochfeste, unlegierte Grade-4-Titan weist dank der ausgereiften Fertigungsmethoden die Zugfestigkeit von kaltverformten Titanlegierungen auf. In Durchmessern bis 4 mm liegt sie bei mindestens 1.172 MPa; bei Durchmessern von 4 bis 6 mm bei 1.103 MPa. Auch der Ermüdungswiderstand von 4-Titude ist dem von kaltverformten Titanlegierungen ebenbürtig.

Medtec Europe 2014: Halle 7, Stand D30

(ID:42651607)