Suchen

Hartmetall

Titan besser bearbeiten

| Redakteur: Simone Käfer

Boehlerit, Hartmetallspezialist aus Österreich, hat speziell für den äußerst schwer zerspanbaren Werkstoff Titan eine Hartmetallsorte mit geringer Neigung zur plastischen Verformung entwickelt.

Firma zum Thema

Die Drehsorte BCS20T für Superlegierungen verspricht eine Standzeitsteigerung von 30 % bis 50 %.
Die Drehsorte BCS20T für Superlegierungen verspricht eine Standzeitsteigerung von 30 % bis 50 %.
( Bild: memorialphoto - Fotolia; Boehlerit )

Durch die Hartmetallsorte wird eine hohe Bearbeitungssicherheit auf Werkstoffen wie zum Beispiel Ti – 6Al – 4V oder Ti – Al – Sn gewährleistet. Eine oxidationsbeständige Schicht aus Plasma CVD TiBN garantiert mit der Drehsorte BCS10T eine um 40 % höhere Schnittgeschwindigkeit bei gleichzeitig längeren Standzeiten, so der Hersteller.

Speziell für Superlegierungen wie Inconel, Hastelloy, Waspaloy wurde die neue Drehsorte BCS20T mit einem besonders feinkörnigen Hartmetallsubstrat und einer mit Aluminium angereicherten PVD-Schicht kombiniert, die durch die geringe Aufklebeneigung und hohe Temperaturbeständigkeit eine Standzeitsteigerung von 30 % bis zu 50 % verspricht. Sowohl die Drehsorte BCS10T für die Titanbearbeitung, als auch die Drehsorte BCS20T für die Zerspanung von Superlegierungen wird mit dem schnittigen Spanformer MT (Mittel Titan) für die mittlere und leichte Schruppbearbeitung in den gängigsten ISO – Wendeplatten aufgelegt.

Boehlerit auf der AMB 2016 in Halle 1, Stand E206

Dieser Artikel ist erschienen auf www.maschinenmarkt.vogel.de.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44193456)