Suchen

Powerbox

Stromversorgung für bis zu 5.000 Meter Höhe

| Autor/ Redakteur: Peter Reinhardt / Peter Reinhardt

In vielen Regionen Asiens oder Südamerikas ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Gesundheitszentren und Krankenhäuser in Höhen über 3.000 Metern befinden. Auch für die Bergrettung müssen medizinische Geräte so konzipiert sein, dass sie ein Höchstmaß an Sicherheit und Leistung bis 5.000 Meter Höhe gewährleisten.

Firmen zum Thema

In der Höhe nehmen die Isolationseigenschaften der Luft ab. Daruaf muss die Stromversorgung von Medizingeräten vorbereitet sein.
In der Höhe nehmen die Isolationseigenschaften der Luft ab. Daruaf muss die Stromversorgung von Medizingeräten vorbereitet sein.
( Bild: ©Andreas P - stock.adobe.com )
  • Mit zunehmender Höhe sinkt die Isolationsfähigkeit der Luft
  • Chinesischer Sicherheitsstandard GB 4943.1-2011 fordert strenge Regeln für Sicherheitsabstände

Im Normalfall liegt die Grenze für Stromversorgungen bei 2.000 Metern. Das ist bei Einsätzen der Bergrettung in Skigebieten nicht immer ausreichend. Wichtig zu wissen: Mit zunehmender Höhe verringern sich die Isoliereigenschaften der dünneren Luft und die Abstände müssen von 8 mm bei 2.000 Metern auf 11,84 mm bei 5.000 Metern erhöht werden. Schon beim Design von Stromversorgungen müssen diese physikalischen Anforderungen berücksichtigt werden.

Umfrage Woher nehmen Sie die Ideen für neue Medizinprodukte? Die große DeviceMed-Umfrage zum Thema Innovation, Netzwerken und Events. Jetzt mitmachen.

China fordert hohe Standards für die Höhe

In manchen Fällen fordern auch lokale Zulassungsbedingungen wie CCC (China Compulsory Certification) einen entsprechenden Nachweis. Der chinesische Sicherheitsstandard GB 4943.1-2011 fordert strenge Regeln für Sicherheitsabstände. Schon zum 1. Dezember 2012 wurde der Primär-zu-sekundär-Sicherheitsabstand um den Faktor 1,48 erhöht, um Stromversorgungen für den Betrieb bis 5.000 Meter zu qualifizieren.

Das OBR04 von Powerbox wurde nun speziell für Anwendungen in großen Höhen entwickelt und hält einer Isolationsspannung von 4.000 VAC (2 MOPP) von Eingang zu Ausgang, 1.500 VAC (1 MOPP) von Eingang zu Erde und 1.500 VAC von Ausgang zu Erde stand, wohingegen die meisten derzeit erhältlichen Produkte nur 500 VAC bieten. Der Ableitstrom des OBR04 beträgt maximal 300 µA und der Berührungsstrom liegt bei maximal 100 µA bei 264 VAC und 63 Hz.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Medizinelektronik und andere OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45101817)

©wellphoto - stock.adobe.com; Powerbox; © RAM / Fotolia.com_[M]; Powerbox; Reinhardt / Devicemed; Cicor; gemeinfrei; © Zerbor-stock.adobe.com; ; ©Andreas P - stock.adobe.com; Messe Düsseldorf; Devicemed; Axel Schmidt/ Siemens Healthineers AG; © ARNET·FOTO·GRAFIK, Christoph Arnet / Messe Luzern AG; DPMA; Solvay; Covestro; Foba; DK Fixiersysteme; Deutsche Messe; Transline; ©hati - stock.adobe.com; Crate.io; Die Storyfactory / Devicemed; Andreas Jürgens, 2W; BV-Med; Erbe Elektromedizin; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore; Fergal Coulter / ETH Zürich; Sanofi