France

Strategische Neuausrichtung für den Engel Werkzeugbau

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Der österreichische Spritzgießtechnik-Hersteller Engel Austria GmbH: richtet seinen Werkzeugbau neu aus. Aufgrund des Wandels von Marktanforderungen und der nachfolgenden verstärkten Ausrichtung des Unternehmens auf branchenbezogene Aktivitäten sollen nun technische und wirtschaftliche Veränderungen stattfinden. Ihr Ziel ist der Ausbau von schlüsselfertigen Lösungen sowie der Systemanbieterschaft.

Während bislang weitgehend Automotive- und Zwei-Komponenten-Anwendungen im Mittelpunkt standen, gewinnen nun größere Werkzeuge und Werkzeuge aus unterschiedlichen Branchen und Anwendungen stark an Bedeutung. Daher will das Unternehmen flexibler werden und neue Anwendungsfelder erschließen. Mittelfristig sollen am Standort Schwertberg keine Werkzeuge mehr erzeugt, sondern mit strategischen Technologiepartnern auf den entsprechenden Spezialgebieten Kooperationen aufgebaut werden. Der Fokus soll dabei auf der Werkzeugprojektierung liegen. Dabei werden die Mitarbeiter des Formenbaus laut Angaben des Unternehmens vollständig übernommen und im Bereich Maschinenbau und Werkzeugprojektierung eingesetzt.

Darüber hinaus werden mit dem Neubau eines zentralen Technologiezentrums im Stammwerk die Entwicklungskapazitäten neu strukturiert und vernetzt. Neben zukunftsorientierten Rahmenbedingungen für die Entwicklung neuer Spritzgießkonzepte und Maschinen will Engel damit neue Arbeitsplätze für diesen Bereich schaffen. Im Geschäftsjahr 2005/2006 zählte das Unternehmen rund 3.400 Beschäftigte weltweit.

Kontakt::

Engel Austria GmbH A-4311 Schwertberg www.engel.info