Med·Industry + Pharma Day

Strategien, Technik und Regularien an der Schnittstelle von Medtech und Pharma

| Redakteur: Peter Reinhardt

Der Med·Industry + Pharma Day informiert Teilnehmer Strategien, Technik und Regularien an der Schnittstelle zwischen Medizintechnik- und Pharmaindustrie.
Der Med·Industry + Pharma Day informiert Teilnehmer Strategien, Technik und Regularien an der Schnittstelle zwischen Medizintechnik- und Pharmaindustrie. (Bild: Fotolia, [M]-Untch)

Was bis vor wenigen Jahren undenkbar war, ist heute gelebte Praxis: Sogenannte Kombinationsprodukte bringen die Life-Sciences-Branchen Medizintechnik und Pharma immer näher zusammen. Der Med·Industry + Pharma Day von Devicemed fördert den branchenübergreifenden Dialog zwischen diesen beiden Zukunftsbranchen.

Medizintechnik mit wirkstoffabgebenden Oberflächen und neue Applikationstechniken für Pharmaprodukte beherrschen neben Companion Diagnostics die aktuelle Entwicklung. Der Med-Industry + Pharma Day am 2. März 2016 in Würzburg hat strategische Themen, Anwendungsberichte, visionäre Technik und regulatorische Fragen ebenso auf dem Programm wie gezielt gesteuerte Gespräche zwischen den Teilnehmern über Kooperationsmöglichkeiten und Synergien. In einer begleitenden Ausstellung können sich Teilnehmer über Lieferanten und Ausrüster informieren.

Aus dem Programm:

  • Mit dem Markt für Personalisierte Medizin und Kombinationsprodukten wachsen: Potenziale und Anforderungen für erstattungsfähige Innovationen an der Schnittstelle von Medizintechnik und Pharma, Dr. Thomas Solbach, Principal/Mitglied der Geschäftsleitung, Strategy& (Member of the PwC Network)
  • Forschung für die Präzisionsmedizin – Technik, Biologie und Werkstoffe für die Individualisierte Medizin von morgen, Dr. Cord Schlötelburg, Geschäftsführer, Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE
  • Klinische Studien im Verbund – mit der Wahl der richtigen klinischen Partner die Zulassungsprozesse für Medtech-Pharma-Produkte verkürzen, Prof. Dr. Michael Gebauer, Geschäftsführer, Cardiac Research GmbH
  • EU-Trend zu Health Technologie Assessment (HTA) geht weiter – AMNOG jetzt auch für Medizinprodukte?! Dr. Cord Willhöft, Partner der Anwaltssozietät Field Fisher Waterhouse LLP
  • Entwicklung und Vermarktung eines Applikations-Pens für die Endokrinologie – Konkurrierende Anforderungen von Pharma, Medtech und Anwendern erfüllen, Dr. Ines Bohn, Geschäftsbereichsleitung Endokrinologie, Hexal AG
  • Beyond the Pill als Erfolgsrezept für mittelständische Pharmahersteller? Mit Medtech-Partnern und Mut zur Veränderung die Patientenversorgung verbessern, Dr. Harald Jainta, Direktor Geschäftsentwicklung, Desitin Arzneimittel GmbH
  • Kooperationen zwischen Medtech und Pharma – Stolpersteine und Lösungsansätze aus Sicht eines KMU im Bereich inhalativer Drug Delivery, Axel Fischer, Geschäftsführer Activoris Medizintechnik
  • App-gesteuerte Medikamentendosierung – Der Auftragsfertiger als Helfer bei der branchenübergreifenden Produktentwicklung und -markteinführung, Paul Wismer, Business Development Manager, Balda Medical GmbH & Co. KG
  • Co-Development von Kombinationsprodukten – spezialisierte Auftragsfertiger erschließen gemeinsam mit Herstellern Synergien für neue Innovationsfelder, Dr. Ingolf Schult, Director Business Development, Hemoteq AG (ein Unternehmen der Freudenberg Medical Gruppe)
  • Podiumsdiskussion über Querdenker, Veränderungsmanagement und -kultur

Partner der Veranstaltung

Partner des Med·Industry + Pharma Day sind:

  • Pharmatec – Fachmedium für Biotec-, Functional Food- und die Kosmetikindustrie
  • IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft
  • Bundesverband Medizintechnologie (BVMed)
  • Spectaris – Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien

Zudem findet auf der Veranstaltung ein gemeinsames Gruppentreffen der Xing-Gruppen Medizintechnik und Pharma statt. Frühbucher erhalten bis Ende des Jahres einen Sonderrabatt.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43672379 / Szene)