France

Startschuss zur MedConf 2009 gefallen

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Vom 13. bis 15. Oktober 2009 findet die Konferenz MedConf – Software- und Systementwurf für Medical Devices – in München statt. Die HLMC Events GmbH: als Veranstalter in Kooperation mit der iX (Magazin für professionelle Informationstechnik) und der GfSE (Gesellschaft f. Systems Engineering) wollen die Besucher über die neuesten Trends informieren.

Der methodische Schwerpunkt der Konferenz wird auf der DIN EN 62304 Norm sowie GAMP und GxP liegen. Des weiteren werden die Themen Qualitäts- und Risikomanagement, aber auch allgemeine Aspekte des Software Engineerings (Methoden, Prozesse und Werkzeuge) im Bereich der Medizintechnik behandelt.

Die Konferenz gliedert sich in zwei Teile: In einen Workshoptag am 13. Oktober 2009 und in die beiden Konferenztage am 14. und 15. Oktober 2009, begleitet von einer Ausstellung von Unternehmen, die Dienstleistungen und Produkte im Bereich des Software Engineerings in Verbindung mit Medizintechnik präsentieren.

Neben den zahlreichen Anwender- und Methodenvorträgen werden auch Wissenschaftler zu Wort kommen.

„Wie auch schon im letzten Jahr konnten wir Professor Dr. Johner vom Institut für IT im Gesundheitswesen für eine Keynote gewinnen. Besonders freuen wir uns, dass wir erstmalig aus dem Kreise unserer Verbandspartner ( ZVEI und VDI) zwei weitere Keynote-Sprecher begrüßen dürfen” sagt Nadine Rimpp, Projektleiterin der MedConf 2009.

Für den ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. wird Frau Eva-Maria Reiter, Vice President QM der Siemens AG Healthcare Sector, auf den Einfluss und die Auswirkungen nationaler und internationaler Richtlinien beim Entwurf für Software von Medical Devices eingehen.

Mit dem Fachbereich Medizintechnik besitzt die VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences für die Themengebiete der Konferenz besondere Kompetenz. So wird Dipl.-Ing. Markus Manleitner das Plenum mit der Keynote „Status Quo der Softwarequalitätssicherung in der Medizintechnik” über den Stand in der Praxis informieren. Manleitner ist Mitglied des VDI-Fachbeirats Medizintechnik und Vorsitzender des Fachausschusses Qualitätssicherung für Software in der Medizintechnik. „Die Themen des Kongresses stellen eine ideale Verlinkung zu unserer Arbeit im VDI dar. Wir können daraus wichtige Rückschlüsse für unsere Fachausschussarbeit ziehen“, so Manleitner.

Die HLMC GmbH thematisiert in Ihren Aktivitäten die aktuellen Trends im Software Engineering. Das Dienstleistungsangebot des Unternehmens umfasst die Suche und Auswahl von Keynotes sowie Anwender- und Methodenvorträgen, die Akquisition von Sponsoren und Ausstellern sowie die gesamte organisatorische und administrative Abwicklung der beauftragten Veranstaltungen. Ferner berät HLMC verschiedene Firmen bei der Durchführung von Events jeglicher Art. Das umfangreiche Netzwerk des Unternehmens ist auch die Basis für die im Heise Zeitschriften Verlag erscheinenden iX-Studien im Kontext des Software Engineerings.

Kontakt::

HLMC Events GmbH D-70563 Stuttgart www.hlmc.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung