France

Spezialcompound für die Schlauchtechnik

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Einkaufsführer 2011 Update: Schläuche:

Reichelt Chemietechnik stellt auf dem Gebiet der Schlauchtechnik das neue modifizierte Elastomer TPE vor, das struktur- und verhaltenstechnisch bzw. verhaltensmechanisch zwischen Kunststoff und Gummi angesiedelt ist. Der Werkstoff vereint die positiven Eigenschaften des Kunststoffes und die des Elastomers.

Wie Thermoplaste werden TPEs durch Wärmezufuhr plastisch und zeigen bei Abkühlung wieder elastische Eigenschaften. Im Gegensatz zur chemischen Vernetzung bei den Elastomeren handelt es sich beim TPE um eine physikalische Vernetzung. Für den »Thomafluid«-High-Med-TPE-S-Spezialschlauch wird im Produktionsprozess ein Styrol-Block-Copolymer erarbeitet.

Der Schlauch hat sehr gute elastische Eigenschaften, ist absolut weichmacherfrei, lässt sich bis +134°C mit Heißluft beaufschlagen und ist gammasterilisierbar. ETO-Sterilisation ist ebenso zugelassen. Der Pharmaschlauch ist FDA-konform. Zulassungen für die USP-Klasse IV und 6.6.1., ISO 10993-5 sowie ISO 10993-10 und 10993-11 liegen vor.

Kontakt::

Reichelt Chemietechnik GmbH + Co. D-69126 Heidelberg www.rct-online.de