Suchen

Medtec Europe

Silikonstopfen mit verbesserten Gleiteigenschaften

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Raumedic ist es mit einer neu entwickelten Materialrezeptur für Silikonstopfen gelungen, die Losbrech- und Gleitreibungskraft im Vergleich zu bisher auf dem Markt erhältlichen Kolbenstopfen zu verringern. Das Ergebnis können Besucher auf der diesjährigen Medtec in Augenschein nehmen.

Firmen zum Thema

Untersuchungen im hauseigenen Labor zeigen bei den Silikonstopfen von Raumedic um mehr als die Hälfte reduzierte Kräfte gegenüber bisher auf dem Markt befindlichen Kolbenstopfen.
Untersuchungen im hauseigenen Labor zeigen bei den Silikonstopfen von Raumedic um mehr als die Hälfte reduzierte Kräfte gegenüber bisher auf dem Markt befindlichen Kolbenstopfen.
(Bild: Rehau AG + Co)

In der medizintechnischen und pharmazeutischen Industrie wächst seit Jahren das Interesse, die Defizite von Kolbenstopfen bei dreiteiligen Spritzensystemen zu reduzieren. Hierzu zählen die hohe Losbrechkraft des Kolbens im Spritzenkörper beim erstmaligen Benutzen sowie die hohe Gleitreibungskraft und der „Stick-Slip-Effekt“ des Stopfens. Untersuchungen im hauseigenen Labor mit identischem Versuchsaufbau und gleichen Parametereinstellungen zeigen bei den Silikonstopfen von Raumedic um mehr als die Hälfte reduzierte Kräfte. Auch der „Stick-Slip-Effekt“ bewegt sich je nach kundenspezifischer Spritzensystemlösung bereits im nicht sterilisierten Zustand auf einem signifikant niedrigeren Niveau.

Auf der Medtec präsentiert Raumedic außerdem

  • Mehrschichtschläuche,
  • Mikroschläuche mit Röntgenkontraststreifen,
  • Mehrlumen- oder dünnwandige Schläuche,
  • Spritzgussbauteile aus harten und weichen Polymeren, auch in Kombination mit umspritzten Schläuchen und Metallkanülen,
  • sowie Systemkomponenten und Katheterprodukte.

Medtec Europe 2014: Halle 5, Stand E60

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42720664)