France
Suchen

Krankenhausausstattung Siemens erhält Service-Großauftrag in Australien

Redakteur: Kathrin Schäfer

Im Rahmen eines Partnerprojekts mit einem Volumen von 1,3 Milliarden Australische Dollar (AUD) zwischen dem westaustralischen Gesundheitsministerium und dem Dienstleistungsunternehmen Serco wurde Siemens von Serco als Subunternehmer beauftragt. Siemens wird demnach einen Großteil der medizintechnischen Ausstattung für das neue Fiona-Stanley-Krankenhaus in Perth, Australien, als sogenannten Managed Equipment Service (MES) bereitstellen.

Firmen zum Thema

Siemens wird einen Großteil der medizintechnischen Ausstattung für das neue Fiona-Stanley-Krankenhaus in Perth, Australien, als sogenannten Managed Equipment Service bereitstellen
Siemens wird einen Großteil der medizintechnischen Ausstattung für das neue Fiona-Stanley-Krankenhaus in Perth, Australien, als sogenannten Managed Equipment Service bereitstellen
(Bild: Siemens)

Diese Dienstleistung beinhaltet die Beschaffung, Installation und Wartung von Diagnostik- und Behandlungsgeräten über die nächsten 15 Jahre sowie den turnusmäßigen Systemaustausch. Der MES-Vertrag umfasst eine Kapitalinvestition in Höhe von 100 Millionen AUD (rund 78 Millionen Euro) und deckt rund 6.000 Geräte von CT-Scannern bis hin zu Anästhesie-Systemen ab. Dies ist der bisher größte Auftrag für Siemens Healthcare in Australien.

Das Fiona-Stanley-Krankenhaus in Perth ist mit einem Gesamtvolumen von zwei Milliarden AUD eines der größten Neubauprojekte im australischen Gesundheitswesen. Für das neue Krankenhaus hat das westaustralische Gesundheitsministerium dem internationalen Dienstleistungsunternehmen Serco einen Großauftrag über die gesamte Gebäudeverwaltung erteilt.

Serco wiederum hat Siemens mit dem Management nahezu aller medizintechnischen Geräte in Form eines Managed Equipment Service (MES) beauftragt. Dabei handelt es sich um einen umfassenden Service-Vertrag, der nicht nur die Erstbeschaffung der Geräte beinhaltet, sondern auch die Instandhaltung, den Geräteaustausch und die Entsorgung sowie das Anwendertraining.

Kontakt:

Siemens AG

D-91052 Erlangen

www.siemens.com/healthcare

(ID:33625210)