Hochschule Landshut

Seminarreihe: Qualitätsoffensive in der Medizintechnik

| Redakteur: Frauke Finus

Die Hochschule Landshut: hier findet die Seminarreihe Qualitätsmanagement statt. Neben dem Schulungsangebot wird auch die Gelegenheit zum Austausch mit Experten und zur Vernetzung untereinander geboten.
Die Hochschule Landshut: hier findet die Seminarreihe Qualitätsmanagement statt. Neben dem Schulungsangebot wird auch die Gelegenheit zum Austausch mit Experten und zur Vernetzung untereinander geboten. (Bild: Hochschule Landshut)

Das EU-geförderte Hochschulprojekt Supplier Qualification (SLIQ) wendet sich mit einer Seminarreihe an Zulieferer und Hersteller der Medizintechnik-Branche. Ziel ist die Begleitung der Unternehmen auf dem Weg zum eigenen, effizienten Qualitätsmanagement-System mittels Beratungs- und Schulungsmaßnahmen.

Die vor allem relevante Norm ist hier die DIN EN ISO 13485. Das Schulungsangebot wendet sich besonders auch an Interessenten, die den Schritt zum Hersteller von Medizinprodukten gehen möchten. Im Fokus stehen hierbei kleine und mittelständische Unternehmen.

Ziele der Seminarreihe

Klar formuliertes Ziels der angebotenen Seminarreihe ist zum einen, Unternehmen eine Erleichterung des Einstiegs und/oder Verbleibs im Medizintechnikmarkt zu ermöglichen. Dafür wird die Einführung oder der Unterhalt eines effizienten, die regulatorischen Anforderungen erfüllenden QM-Systems und die Schulung sowie Qualifizierung der Mitarbeiter begleitet. An sechs Terminen von Dezember 2013 bis Juli 2014 widmet sich die Seminarreihe folgenden Schwerpunktthemen:

  • Grundkurs Medizinprodukterecht und Managementsysteme für die Medizintechnik
  • Risikomanagement und Risikoanalyse für Medizinprodukte nach der EN ISO 14971:2012
  • Anforderungen an Zulieferer der Medizintechnik
  • Technische Dokumentation für Medizinprodukte
  • Motiviertes Qualitätsmanagement
  • Prozessvalidierung in der Medizintechnik

Am 27. November findet zustäzlich der Sourcing Day statt. An diesem Tag geht es vor allem um Vernetzung von Herstellern und Lieferanten der Medizintechnik, begleitend dazu findet eine Industrieausstellung statt.

Die Hochschule Landshut führt in Kooperation mit der FH Oberösterreich und dem Gesundheitscluster Oberösterreich das Projekt SLIQ durch. Gefördert wird es mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) über das Programm Interreg IV a (grenzübergreifende Zusammenarbeit Bayern – Österreich).

Infos und Anmeldung zum Seminarangebot Qualitätsmanagement finden Sie hier.

Kontakt:

Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut

D-84036 Landshut

www.haw-landshut.de

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42354685 / Fertigung)