Suchen

Schrumpffutter fürs 4- und 5-Achs-Fräsen

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Sowohl im Formenbau als auch in der Medizintechnik werden immer mehr vier- und fünfachsige Fräsmaschinen eingesetzt. Mit ihnen kann das Werkzeug zur Bearbeitung in beliebigen Winkeln angestellt werden und mit mehr Leistung Material abtragen. Hierauf hat Haimer: mit einem neuen Schrumpffutter reagiert. Die neuen Power Mini Shrink Chucks sind ebenfalls an der Spitze dünnwandig und in schlanken drei Grad ausgeführt, besitzen aber im hinteren Basisbereich eine verstärkte Kontur.

So kann das Schrumpffutter tief in Kavitäten eintauchen, ist aber dennoch steif genug, um beispielsweise Seitenkräfte aufzufangen, wie sie bei angestellter Spindel entstehen. Durch den vibrationsarmen Aufbau eignen sich die Power Mini Shrink Chucks auch fürs Hochgeschwindigkeitsfräsen, was Haimer durch den Namenszusatz »Power« und die Zugehörigkeit zur Power-Serie deutlich machen möchte.

Mit den neuen Power Mini Shrink Chucks komplettiert Haimer sein modular aufgebautes Schrumpffutter-Programm für den Formenbau. Es gibt sie für Werkzeugdurchmesser von 3 bis 16 mm und in zwei Varianten: als Standardausführung mit 3 mm-Wandstärke und extra schlank mit 1,5 mm-Wandstärke. Sind besonders lange Werkzeuge erforderlich, lassen sich Mini Shrink-Verlängerungen einsetzen.

In verschiedenen Längen verfügbare Mini Shrink Chucks sind seit Jahren ein fester Bestandteil des Schrumpffutter-Portfolios der Haimer GmbH aus Igenhausen. Ein Merkmal ist ihre schlanke Außenkontur, die laut Unternehmensangaben mit ihren drei Grad dem Winkel entspricht, der bei Spritzgießformen als Entformungsschräge verwendet wird. Daher eignen sich Mini Shrink Chucks, um mit 3-Achs-Bearbeitungszentren exakt an der Taschenwand entlang zu fräsen.

Kontakt::

Haimer GmbH D-86568 Igenhausen www.haimer.de