Suchen

IP-Datenbank Schneller konstruieren, günstiger produzieren

| Redakteur: Peter Reinhardt

Im Maschinenbau und in der Automobilindustrie hat die geometrische Ähnlichkeitssuche im vorhandenen Datenbestand bereits einen hohen Stellenwert. Doch die Medizintechnik hat hier noch Aufholbedarf.

Firmen zum Thema

Die Suchergebnisse werden als 3D-Grafik aufbereitet, die Sortierung erfolgt gemäß der Bauteilähnlichkeit. Als Besonderheit werden auch passende Bauteilabschnitte als Suchergebnis ausgegeben
Die Suchergebnisse werden als 3D-Grafik aufbereitet, die Sortierung erfolgt gemäß der Bauteilähnlichkeit. Als Besonderheit werden auch passende Bauteilabschnitte als Suchergebnis ausgegeben
(Bild: Sinuform)

Moderne Softwarewerkzeuge wie die „GeoSearch-Suite“ von Simuform suchen in den Konstruktionsdatensätzen nach Bauteilen, die den neuen Anforderungen bereits ganz oder teilweise genügen. Darunter fallen nicht nur Implantate, deren Herstellung aufwändig und teuer ist, sondern auch mechanische Bauteile für Gehhilfen, Rollstühle, medizintechnische Anlagen und vieles mehr.

Ähnlichkeiten zu bestehenden Teilen nutzen

Die Software-Suite indiziert die Datensätze in den gängigen Formaten der CAD-Systeme – dabei wird weder die Ursprungsdatei noch der Speicherplatz der Daten verändert. „Unsere Suche arbeitet wie eine Online-Suche. Alle an das System angeschlossene und freigegebene Server werden indiziert und damit nach den gewünschten Parametern durchsucht“, beschreibt Simuform-Geschäftsführer Dr. Christian Klimmek. Im Fall von spezifisch angepassten Bauteilen, aber auch bei Standardteilen wie beispielsweise Hüft-, Knie- oder andere Gelenke in der Implantologie, können Ähnlichkeiten zu bereits bestehenden Teilen genutzt werden, um schneller und effizienter zu konstruieren.

Kostenrechnung gewinnt an Effizienz

Zudem gewinnt auch die Kostenrechnung an Effizienz – bei Kostenschätzungen für Neuproduktionen können Altdokumente der vergangenen Projekte genutzt werden. Dazu können in der „GeoSearch-Suite“ Dokumente mit den CAD-Datensätzen verknüpft werden, die nichts mit der eigentlichen Konstruktion zu tun haben. Bei Abfragen der geometrischen Ähnlichkeit werden die Projekte vorgeschlagen. Auf einen Blick kann erfasst werden, was an weiteren Dokumenten noch zur Verfügung steht.

„So lassen sich Produkte schneller und schärfer kalkulieren, die Gewinnspannen sind höher durch eine unmittelbare Nutzung von Erfahrungen aus vergangenen Projekten. Damit entsteht nicht nur eine Wissensdatenbank als Knowledge-Base, sondern gleichzeitig lernt das System mit jedem Projekt und bietet unmittelbar Mehrwert“, erklärt Klimmek.

Sämtliche vorhandenen CAx-Daten durchsuchen

Die „GeoSearch-Suite“ kann innerhalb sämtlicher bereits vorhandener CAx-Daten geometrische Ähnlichkeitssuchen kompletter Bauteile und Baugruppen oder einzelner Teilbereiche durchführen. So erfolgt die intelligente Verknüpfung von Prozessführung, Geometrie für Werkzeug und Bauteil sowie eingesetztem Werkstoff. Durch die Knowledge-Base, die automatisch auch sämtliche Altdaten verknüpfen kann, werden aufwändige Mehrfachentwicklungen vermieden. Vorhandene Ressourcen können im Zuliefer- und Herstellergewerbe effektiv genutzt werden.

Kontakt:

SimuForm GmbH

D-45699 Herten

www.simuform.de

(ID:37002110)