Mack Brooks Exhibitions

PSE Europe 2019 vereint Polyurethan-Expertise in München

| Redakteur: Peter Reinhardt

Marktplatz für die Polyurethan-Industrie: die PSE Europe 2019 in München.
Marktplatz für die Polyurethan-Industrie: die PSE Europe 2019 in München. (Bild: Mack Brooks Exhibitions)

Zum zweiten Mal findet in wenigen Wochen die PSE Europe statt. Auf der Messe für die Polyurethan-Verarbeitung finden Besucher aus der Medizintechnik und anderen Branchen neue Entwicklungen und Innovationen aus dem PU-Sektor.

  • PSE Europe – internationale Fachmesse für Polyurethan-Verarbeitung
  • PU als Weichschaum und Hartschaum einsetzen
  • PU als Rohstoff für die Medizintechnik

Die Vorbereitungen für die zweite Ausgabe der PSE Europe, der internationalen Fachmesse für Polyurethan-Verarbeitung, laufen auf Hochtouren. Vom 26. bis 28. März 2019 trifft sich die internationale Polyurethan-Branche im MOC Veranstaltungscenter München, um sich über aktuelle Technologietrends und PU-Anwendungen auszutauschen.

Polyurethan: ein Werkstoff mit Potenzial

Als einer der vielfältigsten Werkstoffe überhaupt ist der Kunststoff Polyurethan (Kurzzeichen PUR; im Sprachgebrauch auch PU) in sämtliche Bereiche des modernen Lebens vorgedrungen. Seine Einsatzmöglichkeiten gehen weit über die bekannten Anwendungen als Schaumstoff hinaus. Mehr als zwei Millionen Tonnen des Rohstoffs Polyurethan werden jährlich alleine in der EU produziert – für Möbel, Autositze, Verpackungen, Schuhe, elektrische Geräte, Dämmmaterialien etc., aber auch für Medizintechnik, Oberflächenbeschichtungen und im Leichtbau. PU-Technologien kommen also in nahezu allen Fertigungsbereichen und neben der Verwendung als Weichschaum auch als Hartschaum zum Einsatz, um die Eigenschaften oder Funktionalität von Produkten zu verbessern und damit der Wertigkeit zu steigern.

Buchtipp „Kunststoffe auswählen“ Das Fachbuch „Kunststoffe auswählen" von Richter et al. bietet eine praktische Anleitung zur Gesamtbetrachtung der Materialauswahl für die industrielle Produktion. Die Inhalte zeigen einfach und verständlich die Abläufe bei der Materialauswahl auf – unterstützt durch Checklisten und Prozess-Skizzen. Das Fachbuch „Kunststoffe auswählen“ kann hier versandkostenfrei oder als E-Book bestellt werden.

PU in der Medizintechnik

In der Medizintechnik spielt die Verarbeitung von geschäumtem Polyurethan beispielsweise bei der Herstellung von Polstern und Gehäusen eine Rolle. Darüber hinaus kann der vielseitige Werkstoff aber auch als Beschichtung zur Reduktion der Reibung bei Endoskopen sowie als Klebstoff in der Wundversorgung eingesetzt werden. Zunehmend wird PU als Verbundwerkstoff eingesetzt.

Dabei agieren PU-verarbeitende Industrien in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt mit immer komplexeren Umweltanforderungen. Es herrscht eine stetig wachsende Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungen auf Basis dieses Kunststoffs, die kurze Reaktionszeiten und eine reibungslose Großserienproduktion zu höchsten Umweltstandards ermöglichen. Denn die PU-Verarbeitung unterscheidet sich signifikant von anderen Herstellungsverfahren für Teile aus Kunststoff wie zum Beispiel dem Spritzguss.

Bio-Plastiken erleben Entwicklungsschub

Der daraus resultierende Druck hat zu verstärkten Investitionen in PU-Technologien geführt; gerade die Bereiche Leichtbau, Oberflächentechnologie und Bio-Plastik erleben derzeit einen regelrechten Entwicklungsschub. Über PU-Anwendungen, PU-Lösungen und die PU-Verarbeitung von der Vergussmasse zum fertigen Teil informiert daher seit 2017 im Zweijahresrhythmus die Fachmesse PSE Europe als Polyurethane Solutions Expo in München.

„Das Schöne am Werkstoff Polyurethan ist seine ausgesprochen hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit und damit sein enormes Potenzial für Weiterentwicklung und Innovation“, erklärt dazu Ulika Tosner, Exhibition Director der PSE Europe vom Fachmesse-Veranstalter Mack Brooks Exhibitions. „Hier entstehen derzeit viele spannende Möglichkeiten, sowohl für die PU-verarbeitenden Unternehmen als auch ihre diversen Abnehmerbranchen.“

2. PSE Europe vereint PU-Marktführer und Start-ups

Tosner weiter: „Nach dem durchschlagenden Erfolg der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr meldet sich die PSE Europe nun als Fachmesse mit einem eindrucksvollen Aufgebot an internationalen Marktführern aus der Polyurethanverarbeitung zurück – unterstützt von zahlreichen innovativen Start-ups, KMU, Forschungsinstituten und Branchenverbänden aus Deutschland, Europa und anderen Ländern. Sie alle zählen zu den Innovationstreibern der PU-Verarbeitungsbranche und suchen den direkten Austausch mit PU-Nutzern, um gemeinsam individuelle Fertigungslösungen zu entwickeln. Dies macht die PSE Europe zu einer perfekten Plattform zur Beschaffung und zum Netzwerken für alle Produktionsspezialisten, die sich für neue Polyurethanlösungen interessieren und in ihren Fertigungsprozess einführen möchten.”

Die Aussteller der PSE Europe bieten einen Querschnitt durch die gesamte PU-verarbeitende Industrie, darunter

  • Hersteller von Maschinen zur Verarbeitung der Rohstoff-Vergussmasse
  • Rohstofferzeuger
  • Anbieter von PU-Systemen
  • PU-bezogene Dienstleister und Forschungsinstitute

Die Highlights der Fachmesse PSE

Auf die Messebesucher wartet ein umfassendes Angebot an Produktneuheiten und Live-Vorführungen, vorgestellt auf den Messeständen, in den messebegleitenden Seminarveranstaltungen sowie in speziellen Feature Areas. Zu den Highlights der Fachmesse zählen:

  • PU-Technologien für Leichtbauteile und Schaumstoffprodukte
  • neuste Entwicklungen im Formenbau und Reaktionsspritzguss
  • biobasierte Materialien und emissionsarme Additive
  • neu entwickelte Trennmittel und Reinigungsverfahren für Formteile
  • hochpräzise Misch- und Messtechnik
  • Automatisierungslösungen für effizientes Handling
  • moderne Anlagensteuerung und Softwaresysteme
  • neue Geschäftsstrategien für PU-Verarbeiter und ihre Zulieferbetriebe

Die 2. PSE Europe findet als internationale Fachmesse für Polyurethan-Verarbeitung vom 26. bis 28. März 2019 im MOC Veranstaltungscenter München statt. Sie informiert über aktuelle Technologietrends, PU-Anwendungen, PU-Lösungen und die PU-Verarbeitung.

Lesen Sie auch

Messepremiere: Impulse für Medtech-Produkte aus Polyurethan (PU)

PSE Europe 2017

Messepremiere: Impulse für Medtech-Produkte aus Polyurethan (PU)

05.05.17 - Mit der PSE Europe 2017 gewinnt die Polyurethan-Industrie einen neuen Marktplatz. Hier finden Besucher aus der Medizintechnik und anderen Branchen neue Entwicklungen und Innovationen aus dem PU-Sektor. lesen

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

Grundlagenwissen

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

13.06.18 - Kunststoffe zählen zu den am meisten verwendeten Materialien in der Medizin. Warum ist das so, wo genau werden Kunststoffe in der Medizin eingesetzt und was sind die dabei die Vorteile und Herausforderungen? lesen

Weitere Artikel über die PU-Verarbeitung im Speziellen sowie über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Buchtipp „Kunststoffkunde“ Das Fachbuch „Kunststoffkunde“ vermittelt umfassendes Grundwissen zu Aufbau, Eigenschaften, Verarbeitung und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Kunststoffen. „Kunststoffkunde“ kann hier versandkostenfrei oder als E-Book bestellt werden.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45720336 / Fertigung)