PRBX gewinnt prestigeträchtigen Elektra Award in London

17.01.2018

Der schwedische Netzteilhersteller Powerbox, der unter anderm auch ein Entwicklungscenter in Bremen betreibt, hat in der Kategorie “Power System Product of the Year “ den prestigeträchtigen Elektra Award 2017 des führenden britischen Magazins Electronics Weekly gewonnen.

Im Dezember nahm Patrick Le Fèvre, Chief Marketing and Communications Officer von Powerbox, bei der Preisverleihung in London die Auszeichnung von Hal Cruttenden, dem berühmten Komiker, Schauspieler und  Moderator entgegen. Mit dem Elektra Awards wird alljährlich ein Power-Produkt ausgezeichnet, das sich hinsichtlich der technischen Perormance und dem Anwendernutzen vom Wettbewerb abhebt. Weitere Kriterien der Jury waren die Verwendung neuer Topologien, und Systemarchitekturen, verwendete Materialien, fortschrittliche Halbleitertechnologien und Gehäusedesign.

Die als Sieger ausgezeichnete Lösung von PRBX ist das GB350. Dabei handelt es sich um einen 350W Abwärtswandler, dessen Technologie sowohl in medizintechnischen als auch in industriellen Applikationen verwendet werden kann. Beispiele sind MRT-Geräte und Teilchenbeschleuniger. Die Herausforderung für die PRBX-Ingenieure bestand darin, dass die Lösung direkt im MRT verbaut werden sollte. Dies war nur möglich, indem sie komplett auf die sonst üblichen Ferritkerne verzichteten. Stattdessen kamen kernlose Induktivitäten zum Einsatz, die bei 600kHz vierphasig umgeschaltet werden, insgesamt also mit 2,4MHz getaktet sind. Ein digitaler Prozessor verwaltet alles von den Schaltparametern bis zur Charakterisierung der Ausgangsspannung. Das GB350 ist eine sehr clevere und elegante Lösung für ein langjähriges, aber nie zuvor gelöstes Problem - eine echte Premiere.

Die Jury lobte PRBX für das "kreatives Denken" bei der Lösung dieses schwierigen Herausforderung.

Le Fèvre sagt: "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Es ist eine Anerkennung der Industrie für das technische Know-how von PRBX und die Fähigkeit des Teams, Probleme zu lösen und Stromversorgungslösungen zu schaffen, die bisher als nahezu unerreichbar galten.

Martin Sjöstrand, CEO von Powerbox, sagt: "Powerbox freut sich über diese Auszeichnung, eine große Auszeichnung, die das Engagement unserer Ingenieure bei der Entwicklung von Energielösungen für schwierige Umgebungen und Anwendungen würdigt. In diesem speziellen Fall spiegelt es das Engagement des Unternehmens wider, fortschrittliche Energielösungen für medizinische Anwendungen zu entwickeln, und trägt damit bei zu einem der erklärten Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen dem sog. Goal Nr. 3 "Good Health and Well-Being”. Dieser menschliche Aspekt macht die Auszeichnung noch angenehmer und lohnenswerter."