Suchen

Greif-/Drehmodule Power-Package für Handlingmodule

| Redakteur: Peter Reinhardt

Mit der Vorstellung seiner neuen Greif-/Drehmodule der Baureihe „GMQ 20/RE-50“ weitet der Schweizer Spezialist für Handling- und Zuführtechnik-Komponenten sowie Zuführsysteme, Afag, sein Lieferprogramm an „Roten Modulen“ nochmals aus. Die neuen Module kombinieren Rotationsmodul und Greifmodul zu einer kompakten Einheit.

Firmen zum Thema

Mehrachsen-Pick & Place-Lösung von Afag mit Spindelausleger „SA“ und dem neuen Greif-/ Drehmodul „GMQ/RE“
Mehrachsen-Pick & Place-Lösung von Afag mit Spindelausleger „SA“ und dem neuen Greif-/ Drehmodul „GMQ/RE“
(Bild: Afag)

Ein solches Greif-/Drehmodul besteht aus dem Greifantrieb „GMQ 20“, einem Rotationsmodul „RE-50“ (mit Normal- oder Kleinspannung) und einer Greifzange des Typs „GMQ 20“.

Ausführungen als Parallelgreifer, Zweifingergreifer und Kniehebelgreifer

Konstrukteure und andere Anwender können zwischen drei Greifzangen-Ausführungen als Parallelgreifer, Zweifingergreifer und Kniehebelgreifer auswählen und erhalten somit immer die passende Greifer- bzw. Handhabungslösung. Dank der sehr kompakten und schlanken Bauweise sowie der Endlos-Drehfunktion des Rotationsmoduls, sind so gut wie keine Störkanten vorhanden. Zudem ergeben sich, bezogen auf die Bewegungsabläufe und die Gestaltung sowie den Aktionsbereich, mehr Freiräume.

Anschlussfertig montierte Einheiten

Die Greif-/Drehmodule werden als komplett und anschlussfertig montierte Einheiten geliefert. Die elektrischen Rotationsmodule sind für den Betrieb mit den hauseigenen Reglern vom Typ „SE-Power“ von Afag ausgelegt, können aber auch mit Fremdreglern betrieben werden. Die Einbaulage ist grundsätzlich beliebig, jedoch sind standardmäßig frontseitig und seitlich Anbauflächen vorhanden. Außerdem können sowohl der Greifer- als auch der Drehantrieb um 4 x 90 Grad zur Anbaufläche verdreht werden, womit die Seite des Kabelabgangs frei wählbar ist.

Kontakt

Afag Automation AG

CH-4950 Huttwil

www.afag.com

(ID:35866730)