France

Compamed 2021 Positive Messebilanz und optimistischer Blick auf nächstes Jahr

Quelle: Pressemitteilung

Aufgrund der Corona-Pandemie fuhren viele Aussteller wohl eher mit gedämpften Erwartungen auf die Medizintechnikmessen Medica und Compamed. Doch vor Ort wurde auch der Fachverband IVAM positiv überrascht.

Anbieter zum Thema

Der IVAM Gemeinschaftsstand war der größte Stand auf der Messe Compamed.
Der IVAM Gemeinschaftsstand war der größte Stand auf der Messe Compamed.
(Bild: IVAM)

Auf der diesjährigen Compamed stellte der Fachverband IVAM den größten Gemeinschaftsstand. 42 internationale Firmen und Institute präsentierten sich dort als Mitaussteller. Aufgrund der Corona-Pandemie schraubten die Aussteller ihre Erwartungen nicht zu hoch. Doch eine Umfrage des IVAM ergab: Ein Großteil der befragten Firmen beurteilte die Besuchsfrequenz als gut, die Qualität des Fachpublikums sogar als „sehr gut“.

Für das Jahr 2022 erwarten die ausstellenden Firmen und Institute des Gemeinschaftsstandes eine entspannte Lage und blicken positiv auf die kommende Compamed. Mehr als 50 Prozent der Unternehmen haben sich bereits für eine erneute Teilnahme registriert.

Optische Produkte im Trend

Optische Komponenten, darunter insbesondere optoelektronische Bauteile, Mikrooptiken und optische Sensoren sowie weitere Photonik-basierte medizinische Verfahren waren ein Trend auf der Messe. Dies zeigte sich auch auf dem Compamed High-Tech Forum Forum in der Halle 13. Sowohl die Session „Laser and Photonics Applications“, die durch das Mitwirken des Photonik-Netzwerkes EPIC organisiert wurde, als auch eine thematische Podiumsdiskussion zeigten sich als Besuchermagnete.

Geschäftsanbahnung mit Japan

Traditionell spielt das Thema Kooperationen und Geschäftsanbahnung mit Japan in Düsseldorf eine große Rolle. Jeden Herbst initiiert und unterstützt IVAM im Rahmen der Fachmesse Aktivitäten und Projekte im Bereich Medizintechnik. Angesichts anhaltender Schwierigkeiten bei internationalen Reisen durch das Corona-Virus wurden diese Formate im Jahr 2021 digital oder hybrid umgesetzt und stießen auf reges Interesse.

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47854615)