Suchen

Plasmatechnologie in der Kunststoffverarbeitung

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Einkaufsführer 2009 Update: Sterilisation: Aufgrund der Feinstreinigungswirkung von Plasma ist die Plasmatechnologie, wie sie beispielsweise von der Diener Electronic GmbH + Co. KG: verwendet wird, für die Vorbehandlung von medizintechnischen Produkte aus Kunststoff sehr gut geeignet. Das Verfahren kann in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden.

Unter Plasma versteht man elektrisch angeregtes ionisiertes Gas. Da die meisten Plasmaanwendungen in einer geschlossenen Kammer (Vakuumkammer) stattfinden, kann jedes Gas verwendet werden, ohne die Umwelt zu gefährden. Die Auswahl des Prozessgases hängt von dem gewünschten Effekt auf der Oberfläche ab. Die Niederdruck-Plasmatechnik ermöglicht es, in ein und derselben Kammer zu reinigen, aktivieren, ätzen und zu beschichten.

Wenn beispielsweise ein Katheter bei der Vorbehandlung nur partiell behandelt werden soll, wird er in einen speziellen Warenträger eingeführt, der die nicht zu behandelnden Bereiche schützt. Nach Beladen der Vakuumkammer wird erst die Restluft evakuiert und dann das Prozessgas zugeführt. Nach Erreichen des Prozessdruckes wird das Plasma über einen Generator gezündet. Nach Ablauf der Prozesszeit belüftet die Plasmaanlage automatisch und die Katheter können weiterverarbeitet werden.

Eine alternative Möglichkeit wäre die Plasmabehandlung des Katheters mit einem atmosphärischen Plasma. Auch diese Geräte stellt die Firma Diener electronic her. Bei der Behandlung mit atmosphärischem Plasma wird die zu behandelnde Oberfläche abgescannt, so können kleine Teilbereiche punktgenau behandelt werden. Die Plasmabehandlung mit atmosphärischem Plasma ist besonders gut für die Inline-Produktion geeignet.

Kontakt::

Diener Electronic GmbH + Co. KG D-72202 Nagold www.diener-electronic.de

Uta Wagner / IW; gemeinfrei; Devicemed; Dassault Systèmes; DPMA; Sensirion; Kraiburg TPE; Raumedic AG; Raumedic; Rico Elastomere Projecting; Fraunhofer IPT; Consense; ©auremar - stock.adobe.com; Chris Kettner; Transline; Die Storyfactory / Devicemed; BV-Med; Spectaris; Projekt HIPS; Radware; TITK; Volker Mai; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore