Suchen

PI Ceramic

Piezoelektrische Halb- und Hohlkugeln im Miniaturformat für sensorische Ultraschallanwendungen

PI Ceramic fertigt piezoelektrische Halb- und Hohlkugeln auch im Miniaturformat. Die Kugeln eignen sich für Ultraschallanwendungen im 360°-Einsatz und werden zum Beispiel in der Medizintechnik eingesetzt

Firmen zum Thema

Piezoelektrische Halbkugeln im Größenvergleich
Piezoelektrische Halbkugeln im Größenvergleich
(Bild: PI Ceramic)
  • Außendurchmesser von 2 bis 100 mm
  • Sensorische Applikationen in der Medizintechnik
  • Kopplungsfaktoren und akustische Impedanz individuell einstellen

Piezoelektrische Halb- und Hohlkugeln sind ab sofort in neuen Abmessungen bei PI Ceramic verfügbar. Die Außendurchmesser liegen dabei zwischen 2 und 100 mm. Bei einem Außendurchmesser bis zu 10 mm sind Wanddicken von 0,2 mm möglich. Auf Kundenwunsch sind weitere verschiedene Abmessungen realisierbar. Durch ihre Bauform eignen sich die Komponenten laut Hersteller generell für Anwendungen, bei denen sie als 360°-Schallwandler mit hoher Bandbreite fungieren.

Durch ihre kompakte Bauweise sollen sie sich in kleinste Systeme integrieren lassen und finden so zum Beispiel in der Medizintechnik in sensorischen Applikationen Verwendung. Die Komponenten werden, abgestimmt auf den Anwendungsbereich, aus ferroelektrisch weichem oder hartem Piezomaterial hergestellt. Dadurch sollen sie in Bezug auf Kopplungsfaktoren und akustische Impedanz optimal eingestellt werden können. Für eine einfache mechanische Integration können die Kugeln individuell mit einer Bohrung oder Nut versehen werden

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Medizinelektronik, OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Artikel ist zuerst erschienen im Themenkanal Medizintechnik auf unserem Schwesterportal www.konstruktionspraxis.vogel.de.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45103767)