France

Piezoantriebe für Objektive: Nanometergenaues Positionieren

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Physik Instrumente (PI) bietet nun »PIFOC« Piezo Z-Antriebe für Objektive mit bis zu 29 mm freiem Durchgang an. Die Varianten der Versteller-Serien »P-725« und »P-721« ermöglichen Stellwege bis 400 µm, bei gleichzeitig hoher Dynamik und nanometergenauer Positionsauflösung.

Immer mehr Mikroskopie-Anwendungen verlangen heute eine verbesserte Auflösung. Dies erfordert häufig die Kombination einer großen numerischen Apertur des Objektivs, also eines großen freien Durchgangs, und gleichzeitig eines großen Arbeitsbereichs, d.h. des größtmöglichen Wegs entlang der optischen Achse. Damit sind dann z.B. 3D-Bilder von lebendem Gewebe mit Hilfe der Zwei-Photonen-Spektroskopie möglich.

»PIFOC« Piezo-Z-Antriebe sind schnelle Stellelemente für die präzise Bewegung von Objektiv oder Probe in der Mikroskopie. Zur Fokussierung wird entweder die abbildende Optik oder die Probe bewegt. »PIFOC« Z-Antriebe für das Objektiv können sehr klein gebaut werden und stören die Probe während des Fokussierens nicht. Zu ihren Eigenschaften zählen Ansprechzeiten von wenigen Millisekunden und eine Auflösung von wenigen Nanometern. Zudem können sie einfach in bestehende Mikroskopiesysteme integriert werden. »PIFOC« Antriebe sind daher sehr gut geeignet, wenn es auf hohen Durchsatz und Genauigkeit ankommt.

Kontakt::

Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG D-76228 Karlsruhe www.pi.ws