France
Suchen

Teleflex Medical OEM Peek-Schläuche mit Wandstärken von 0,005 Zoll

Redakteur: Kathrin Schäfer

Teleflex Medical OEM, ein Dienstleister für die Extrusion sowie die Herstellung von Kathetern, verarbeitet jetzt auch Polyetheretherketon (Peek). Das Unternehmen übernimmt Projekte vom Granulat über die Schläuche bis zum Endprodukt.

Firmen zum Thema

Peek ist trotz seines geringen Gewichts reiß- und formfest, temperaturbeständig und sehr gleitfähig. In Komponenten für Katheter zum Einführen von Herzklappen kann der Werkstoff deshalb Edelstahl und andere Metalle ersetzen.
Peek ist trotz seines geringen Gewichts reiß- und formfest, temperaturbeständig und sehr gleitfähig. In Komponenten für Katheter zum Einführen von Herzklappen kann der Werkstoff deshalb Edelstahl und andere Metalle ersetzen.
(Bild: Teleflex Medical OEM)

Im Angebot hat Teleflex Peek, das die Anforderungen der USP-Klasse VI sowie der Zytotoxizitätsprüfung erfüllt. Aus dem Material extrudiert es beispielsweise Schläuche mit Wanddicken von 0,005 Zoll, also 0,127 mm, die dennoch über Form- und Torsionsfestigkeit sowie eine geringe Dehnung verfügen. Kundenspezifische Anforderungen wie bestimmte Profile, Multilumenschläuche und röntgendichte Füllstoffe sind realisierbar.

Peek ist trotz seines geringen Gewichts reiß- und formfest, temperaturbeständig und sehr gleitfähig. In Komponenten für Katheter zum Einführen von Herzklappen oder Stents kann der Werkstoff deshalb Edelstahl und andere Metalle ersetzen.

(ID:43177376)