Suchen

PEEK-Polymer in maßgefertigten Schädelimplantaten

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Invibio Biomaterial Solutions hat bekanntgegeben, dass Kelyniam Global, Inc. ab diesem Sommer maßgefertigte Schädelimplantate (CSI) liefert, die mit Invibios patentiertem »PEEK-Optima« Polymer hergestellt werden. Kelyniam hat kürzlich die FDA 510(k) Genehmigung für den Verkauf von Schädelimplantaten erhalten.

»Kelyniam CSI« Schädelimplantate werden für jeden Patienten individuell entwickelt und hergestellt. Sie sollen Knochenhohlräume im Schädel korrigieren oder ausfüllen, die infolge von Verletzungen oder Geburtsfehlern entstanden sind. Gleichzeitig sollen sie eine (aus anatomischer Sicht) bessere Anpassung gegenüber konventionellen Rekonstruktionsmethoden und -materialien bieten.

Das »PEEK-Optima« Polymer von Invibio wird bereits seit über einem Jahrzehnt in Implantaten verwendet. Seine natürliche Strahlendurchlässigkeit und Kompatibilität mit medizinischen Bildgebungsverfahren ermöglicht eine Abbildung des zu heilenden Bereichs ohne Artefakte. Es verfügt außerdem über knochenähnliche mechanischen Eigenschaften, außergewöhnliche Festigkeit und sehr gute Haltbarkeit. Dank effizienter CAD/CAM Design- und PEEK-Optima Verarbeitungstechniken kann Kelyniam innerhalb von nur 24 Stunden nach Erhalt der CT-Scans patientenspezifische Implantate liefern.

Kontakt::

Invibio Ltd. GB-Thornton-Cleveleys FY5 4QD www.invibio.com