Suchen

Medtec Europe Partnerschaften mit dem VDMA und Senetics

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Das Organisationsteam der Medtec Europe gibt mit dem VDMA und der Senetics Healthcare Group GmbH & Co. KG zwei strategische Partnerschaften für das Jahr 2016 bekannt. Ziel ist, die Messe wieder wachsen zu lassen.

Firmen zum Thema

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik: „Wir sind davon überzeugt, dass Stuttgarts Lage im Herzen von Baden-Württemberg und die räumliche Nähe zu weiteren Industriezentren die Stadt zu einem perfekten Standort für die Medtec Europe machen.“
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik: „Wir sind davon überzeugt, dass Stuttgarts Lage im Herzen von Baden-Württemberg und die räumliche Nähe zu weiteren Industriezentren die Stadt zu einem perfekten Standort für die Medtec Europe machen.“
(Bild: VDW)

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.100 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa. Die Mitgliedsfirmen sind unter anderem in den Bereichen Ultrapräzisiontechniken, der Mess- und Prüftechnik, Präzisionswerkzeuge, Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme tätig. Seit zwei Jahren gibt es eine VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik, in der rund 150 Unternehmen organisiert sind.

Stuttgart als Standort für eine Medizintechnik-Messe: das passt

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik: „Wir sind davon überzeugt, dass Stuttgarts Lage im Herzen von Baden-Württemberg und die räumliche Nähe zu weiteren Industriezentren die Stadt zu einem perfekten Standort für die Medtec Europe machen. Nur hier ist es möglich die Messe weiter auszubauen, wie es die Medizintechnikindustrie benötigt und verdient. UBM ist der zweitgrößte Veranstaltungsorganisator weltweit und bietet durch die vorhandenen Netzwerke der Fertigungsindustrie aus den USA, China und Japan die perfekte Kombination, um diese Veranstaltung als internationalen Treffpunkt der Medtech-Industrie stärker zu etablieren.“

Bildergalerie

Umgekehrt stellt auch Event-Managerin Fabienne Valambras dem neuen Partner ein gutes Zeugnis aus: „Der VDMA wird innerhalb der Medizinprodukteindustrie sehr geschätzt. Mit ihm zu arbeiten, gibt uns Zugang zu Expertise und Kontakten, die dem Wachstum der Medtec Europe helfen werden.“

Die Anzahl der Messebesucher erhöhen

Mit der Senetics Healthcare Group wurde ein weiterer Veranstaltungspartner gewonnen. Spezifisches Ziel dieser Kooperation ist, die Anzahl der Messebesucher zu erhöhen. „Senetics hat sich als eines der führenden Beratungsunternehmen im Healthcare-Bereich etabliert und ist zudem auf die Gebieten Forschung und Entwicklung und Prüfung und Marketing spezialisiert“, heißt es dazu in einer Pressemeldung des Messeveranstalters. Marketing-Leiter Andreas Mavrommatis: „Wir bei der Medtec Europe sind bemüht, das volle Potenzial in Bezug auf die Besucherzahlen auszuschöpfen und haben festgestellt, dass wir hierfür jemanden in Anspruch nehmen müssen, der sowohl über Standort-, als auch Industriefachwissen verfügt, um uns dabei zu helfen, die angestrebten Ziele zu verwirklichen. Mit der Schließung unserer Messen in Frankreich, Italien und Großbritannien können wir unseren Fokus stärker auf die Verbesserung der inhaltlichen und vermarktungsspezifischen Pläne für die Messe in Stuttgart legen und versprechen uns davon eine sehr gut besuchte Veranstaltung.“

Dr. Wolfgang Sening, Gründer und Geschäftsführer von Senetics: „Als langjähriger Aussteller auf der Medtec Europe und Branchenexperte wissen wir, dass die Qualität der Besucher hoch ist, glauben jedoch, dass es viel Potenzial gibt, auch die Quantität an fachlich kompetenten Gästen zu steigern. Daher waren wir sehr erfreut, dass uns die Möglichkeit geboten wurde, bei dieser Veranstaltung mitzuwirken und der Medtec Europe dazu zu verhelfen, marktführend zu werden.“

(ID:43851142)