France

Neue Werkzeuge für den Medizinbereich Optimale Lösungen für medizintechnische Bauteile

Redakteur: Anne Richter

In der Medizintechnik steigt die Nachfrage für die Produktion von kleineren, komplexeren und präziseren Bauteilen aus schwer zerspanbaren Werkstoffen. Iscar hat darauf reagiert und Werkzeuge für eine effiziente Zerspanung kleiner Bauteile entwickelt und optimiert.

Firmen zum Thema

Das neue Stech- und Dreh-Werkzeug mit einzigartigem seitlichem Klemmsystem – speziell entwickelt für Langdreh­maschinen – bietet den Vorteil, dass die Wendeschneidplatte auf der Maschine gewechselt werden kann.
Das neue Stech- und Dreh-Werkzeug mit einzigartigem seitlichem Klemmsystem – speziell entwickelt für Langdreh­maschinen – bietet den Vorteil, dass die Wendeschneidplatte auf der Maschine gewechselt werden kann.
(Bild: Iscar)

Die medizinische Fertigungsindustrie zählt weltweit zu den wachstumsstärksten Industriesektoren. Im Jahr 2015 wies die medizinische Fertigungsindustrie mehr als 10 % des Bruttovolumens der Aktivitäten im Bereich der Metallzerspanung auf. Weiterhin steigt die Nachfrage für die Produktion von kleineren, komplexeren und präziseren Medizinindustrie-Teilen, die oft aus schwer zerspanbaren Werkstoffen gefertigt worden sind. Die medizinische Fertigungsindustrie umfasst alle zerspanungsbezogenen chirurgischen Implantate, orthopädischen und medizinischen Instrumente. Weiterhin impliziert man damit auch kleine Bearbeitungsvorgänge und Mikrobearbeitung, wie die heutigen Implantate, die oft aus kleinsten Bauteilen bestehen.

Neben anderen fortschrittlichen Werkstoffen, die schwer zu zerspanen sind, findet häufig Titan seine Anwendung in medizinischen Objekten. Dieses ist aufgrund seiner chemischen Passivität mit dem menschlichen Körper verträglich. Kleine Metallbearbeitungsbetriebe, die mit den Herausforderungen bei der Fertigung von medizinischen Bauteilen mithalten wollen, müssen hohe Kompetenzen entwickeln, um der Nachfrage der Medizinindustrie, insbesondere bei kleinen Stückzahlen und Prototypen, nachzukommen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Mehr Schneidwerkzeuge für die Medizinindustrie

Unter Berücksichtigung der Anforderungen dieses anspruchsvollen Sektors hat Iscars F&E-Abteilung durch kreative Arbeit und eingehende Feldversuche eine signifikante Expansion des Produktsortiments von Schneidwerkzeugen für die Medizinindustrie erreicht. Des Weiteren hat Iscars F&E-Abteilung eine Reihe innovativer Änderungen bei bestehenden Werkzeugen vorgenommen, um das effiziente und ökonomische Zerspanen kleinerer Teile zu ermöglichen. Die erweiterte Produktpalette von Iscar mit optimalen Lösungen für die Zerspanung und hoch effizienten, kleinmassstäbigen Zerspanungswerkzeugen wurde durch den technischen Fortschritt in mehreren wichtigen Bereichen ermöglicht:

  • Der Einsatz von bestens geeigneten Grundmaterialien
  • Die Anwendung von fortgeschrittenen metallurgischen Beschichtungen
  • Die Entwicklung einzigartiger Werkzeug-Geometrien
  • Der Ausbau von hochstabilen Klemmsystemen

Neues Stech- und Dreh-Werkzeug mit einzigartigem seitlichem Klemmsystem

Iscars neue GEHSR/L-SL-Werkzeugfamilie, die speziell für Langdrehmaschinen entworfen wurde, ist eine verbesserte Version der gängigen GEHSR/L-Werkzeuge. Das neu entwickelte, benutzerfreundliche, seitliche Klemmsystem ermöglicht bei der Verwendung eines Schlüssels das sichere Befestigen von Schneideinsätzen von beiden Seiten des Werkzeugs. Die Torx-Schraube kann auf beiden Seiten des Werkzeugs verwendet werden, während eine speziell konzipierte Plastikschraube die Gegenseite verschliesst und einen Spaneintritt verhindert. GEHSR/L-SL-Werkzeuge sind aktuell mit 10, 12 und 16 mm Schaftgrössen verfügbar, welche mit GEPI- und GEMI-Einsätzen mit unterschiedlichen Spanformer-Geometrien kompatibel sind.

Die höhere Stabilität durch die kürzere Kopf-Ausführung der GEHSL/R-Werkzeuge ermöglicht die Anwendung höherer Schnittkonditionen und gewährleistet dadurch eine verbesserte Oberflächengüte. Bei der Verwendung von Iscars alten Werkzeughalter-Generationen oder anderer derzeit verfügbarer Werkzeughalter-Typen muss auf kleinen Langdrehmaschinen beim Wechsel der Wendeschneidplatten der Werkzeughalter ausgebaut werden. Iscars neue Werkzeuge bieten den enormen Vorteil, dass die Wendeplatte auf der Maschine gewechselt werden kann, ohne den Werkzeughalter auszubauen. Iscar liefert zusätzlich zu den oben genannten und in den gleichen Schaftabmassen die GHSR/L-JHP-SL-Variante mit zielgerichteter Kühlung. Das neue Werkzeug besitzt drei Kühlmittelanschlüsse für unterschiedlichste Einbaulagen.

Swisscut Innoval: Neue Schneideinsätze mit oval geformter Bohrung

Iscar hat seine Swisscut-Linie aktualisiert. Die neuen Schneideinsätze verfügen über eine oval geformte Bohrung, die vorrangig zwei Verbesserungen mit sich bringt. Bei der existierenden Iscar-Serie sowie in den Serien aller Hauptwettbewerber werden verschiedene Werkzeuge und Schneideinsätze für vorder- und rückseitige Klemmausrichtungen benötigt. Mit der verbesserten Swisscut-Innoval-Linie können dagegen das gleiche Werkzeug und der gleiche Schneideinsatz bei beiden Klemmausrichtungen verwendet werden.

Das neue originelle Swisscut-Innoval-Klemmdesign verwendet eine spezielle Schraube, die auf beiden Seiten des Werkzeuges zugreifen und bedient werden kann und dadurch sicherstellt, dass beim Wechsel des Schneideinsatzes die Schraube nicht vollständig entfernt werden muss. Die neue Swisscut-Innoval-Reihe reduziert die Menge der benötigten Werkzeuge um die Hälfte und kürzt drastisch die Inventurkosten des Anwenders.

Genauigkeit, Stabilität und Flexibilität – eine gewinnbringende Kombination

Die steigende Nachfrage nach hoher Genauigkeit und wachsender Flexibilität bei Klemmausrichtungen hat Iscar inspiriert, eine neue Reihe von Picco-Haltern zu entwickeln. Die innovative Piccoace-Serie zeichnet sich durch ein patentiertes Klemmsystem aus, das neue Standards in drei wichtigen Bereichen setzt: Genauigkeit, Stabilität und Flexibilität der Klemmausrichtung. Piccoaces schnelles und sehr sicheres Klemmsystem erhöht die Effizienz der Zerspanung durch zeitsparendes Ersetzen eines Schneideinsatzes, das sich für schnelles Wechseln und extrem hohe Klemmwiederholgenauigkeiten von 0,005 mm verbürgt.

Die grosse Vielzahl von Langdrehmaschinen liess die Nachfrage nach mehrseitigem Klemmen stark zunehmen. Die meisten der existierenden Werkzeuge besitzen eine einseitige Klemmausrichtung. Im Gegensatz dazu bietet Iscars Piccoace eine hochqualitative Universallösung, die für alle Langdrehmaschinen geeignet ist und es dem Anwender ermöglicht, die Schneideinsätze von allen gewünschten Seiten zu montieren und zu entfernen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Piccocut mit zielgerichteter innerer Kühlmittelzufuhr fördert die Effizienz

Die Piccos verfügen über eine präzise Kühlmittelzufuhr zur Schneidkante. Durch die Zufuhr des Kühlmittels (bis zu 100 Bar) können kleine Späne leicht abtransportiert werden. Andere Vorteile der effizienten Kühlmittelzufuhr mit Piccocut sind umfangreiche Steigerungen der Standzeiten und verbesserte Oberflächengüten. Die neuen Piccos sind mit Iscars PVD-beschichtetem Schneidstoff verfügbar, der für die Zerspanung einer Vielzahl von Werkstoffen einsetzbar ist.

Erweiterte Mincut-Linie von Iscar

Nach dem weltweiten Erfolg der Mincut-Familie zum Axial-Einstechen weitete Iscar den Einsatzbereich mit der Einführung von Schneideinsätzen zum Innendrehen, Hinterstechen und Stechen aus. MIGR-8-Schneideinsätze zum Inneneinstechen bei geringer Schnitttiefe sind verfügbar in den Stechbreiten von 0,5 bis 2 mm in gerader und Vollradius-Version. MIUR 8 innen, 45°-Vollradius-Schneideinsätze zum Hinterstechen sind in den Stechbreiten von 1 bis 2 mm verfügbar. MITR-8-MT-Teilprofil-Schneideinsätze für die Innenbearbeitung von metrischen ISO-Gewinden sind für Steigungsgrössen von 0,75–2 mm für einen Mindestbohrdurchmesser von 10 mm verfügbar. Alle neuen Schneideinsätze sind aus Iscars beschichtetem Schneidstoff IC908 gefertigt, welcher auf einer Vielzahl von Werkstoffen mit unterschiedlichen Zerspanungskonditionen verwendet werden kann. Die M..R 8..-Schneideinsätze sind in einem langen Plattensitz der MIFHR…-Bohrstangen schraubengeklemmt und stellen ein robustes Klemmen dar. Die Werkzeuge sind mit zielgerichteter Kühlmittelzufuhr direkt zur Schneide ausgestattet. MIFHR 8SC-8-8-SRK ist eine neue Vollhartmetallbohrstange mit einer Schaftgrösse von 8 mm, die eine hohe Steifigkeit bietet und die auch auf MG PCO…-6-8-Haltern für Picco-Schneideinsätze verwendet werden kann.

Neue Werkzeuge zum effizienten Innendrehen kleiner Durchmesser

Um es mit kleinen Bohrdurchmessern aufnehmen zu können, hat Iscar die Anwendungsbereiche zum Innendrehen mit der Einführung neuer positiver und negativer Bohrwerkzeuge mit Stahl- und Vollhartmetallschaft-Optionen und kleinen Schneideinsätzen erweitert. Jedes der neuen Werkzeuge kennzeichnet sich durch zielgerichtete, innere Kühlmittelzufuhr direkt zu den Schneidkanten. Die Werkzeuge tragen neue, positive (einseitig), geschliffene EPGT- und CCGT-Schneideinsätze. EPGT hat eine 75°-Geometrie für einen Mindestbohrungsdurchmesser von 5,0 mm. Schaftgrössen sind in den Durchmessern von 4 bis 7 mm verfügbar. Werkzeuge für negative (doppelseitige) Schneideinsätze Dmin = 12 tragen WNGP- und DNGP-Schneideinsätze. WNGP hat eine 80°-Geometrie für einen Mindestbohrungsdurchmesser von 12 mm und DNGP kennzeichnet sich durch eine 55°-Geometrie für Mindestbohrungsdurchmesser von 13 mm. Die Bohrstangen sind in den Durchmessern 10 bis 20 mm verfügbar.

Die neuen positiven, einseitigen, geschliffenen Schneideinsätze können es mindestens mit einem 4,5-mm-Mindestbohrungsdurchmesser mit EPGT 03X1 und einem Mindestbohrungsdurchmesser von 5 mm für Bohrstangen, die mit CCGT-04T1-Schneideinsätzen bestückt werden, aufnehmen. Beide Schneideinsatz-Geometrien sind mit einem neuen F1P-Spanformer verfügbar, der speziell für Feinschlichtbearbeitungen entwickelt wurde. Neue negative, doppelseitige, geschliffene Schneideinsätze für Dmin = 12mm sind WNGP 0403 und DNGP 0703 mit F2P- und F2M-Spanformern für Stahl und rostfreien Stahl, die jeweils für mittelgrosse Bohrungsdurchmesser ausgelegt wurden.

Profitables Bohren mit Sumocham

Des Weiteren hat Iscar seine bekannten Sumocham-Bohrkopf-Optionen mit der Einführung von zwei Innovationen ausgebaut. Die erste revolutionäre Bohrkopf-Geometrie kennzeichnet sich durch konkave Schneidkanten, welche die Selbstzentrierungsfähigkeit des Bohrers wesentlich verbessern. Die neuen HPC-IQ-Bohrköpfe können bei grossen Bohrtiefen bis zu 12xD verwendet werden, brauchen aber keine Pilotbohrung und sind im Durchmesserbereich von 6 bis 32,9 mm in 0,1-mm-Abstufungen erhältlich. Die Bohrköpfe bieten eine erhebliche Kostenreduzierung durch kürzere Bearbeitungszeiten der Maschine und Reduzierung der Anzahl der Werkzeuge, die für das Bohren benötigt wer- den.

Die zweite Sumocham-Innovation ist die Erweiterung der Anwendungsbereiche durch eine innovative flache Bohrkopfgeometrie. Das Bohren mit den FCP-Schneideinsätzen erzeugt einen nahezu flachen Bohrungsgrund, was bei einer Vielzahl von Anwendungen gefordert wird. Durch die Zentrierspitze im Zentrum können die Bohrköpfe bis zu einer Bohrtiefe von 5xD ohne jegliche Vorbearbeitung eingesetzt werden. FCP-Bohrköpfe, die aus der universell einsetzbaren PVD-TiAlN-beschichteten Schneidstoffsorte IC908 hergestellt sind, können auf allen bestehenden Sumocham-Bohrern montiert werden.

Dieser Artikel ist erschienen auf www.maschinenmarkt.ch.

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

(ID:44533236)