France

Medical Valley Open-Innovation-Wettbewerbe zu flexibler Elektronik und Patienten-Selbsttests

Redakteur: Peter Reinhardt

„Du weiß etwas, was ich nicht weiß.“ So lässt sich vereinfacht das Prinzip von Open-Innovation-Wettbewerben beschreiben. Aktuell sucht das Medical Valley über seine Open-Innovation-Plattform Lösungen für flexible Elektronik und Patienten-Selbsttests. Den Siegern winken insgesamt 6.000 Euro Preisgeld.

Firmen zum Thema

Dr. Torsten Eckardt, Leiter Healthcare Applications Services bei Hermes Arzneimittel: „Der laufende Wettbewerb zu Patienten-Selbsttests hat schon einige neue Ideen und Konzepte gebracht. Aber noch werden weitere Einreichungen angenommen.“
Dr. Torsten Eckardt, Leiter Healthcare Applications Services bei Hermes Arzneimittel: „Der laufende Wettbewerb zu Patienten-Selbsttests hat schon einige neue Ideen und Konzepte gebracht. Aber noch werden weitere Einreichungen angenommen.“
(Bild: Reinhardt/Devicemed)

„Irgendwo da draußen in der weiten Welt findet sich immer jemand, der doch tatsächlich noch smarter ist als man selbst“, hat der populäre Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar im vergangenen Jahr anlässlich eines Innovationswettbewerbs gesagt. Diese Erkenntnis macht sich auch die Open-Innovation-Initiative des Clusters Medical Valley zunutze. Bis 30. Juli 2016 laufen noch die beiden Wettbewerbe „Flex-Med: Flexible Elektronik – nahe am Menschen“ und „Patienten-Selbsttests der Zukunft“.

Wie kann flexible Elektronik die Gesundheitsvorsorge revolutionieren?

Der Wettbewerb Flex-Med geht der Frage nach, wie flexible Elektronik die Gesundheitsbranche revolutionieren kann. Gesucht werden kreative Ideen für die Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten flexibler Elektronik. Insbesondere wird gesucht nach Anwendungen, mit denen sich das Wohlbefinden, die Genesung und Heilung von Menschen unterstützen lassen, sowie Anwendungen, die gesundheitliche Parameter messen, die Senioren im Alltag behilflich sind oder Kindern beim Lernen helfen. Kurz: Gesucht werden Ideen für das Zusammenspiel von Mensch und flexibler Elektronik.

Der Wettbewerb wird im Rahmen des BMBF-Projektes flex+ unter Beteiligung der Fraunhofer Gesellschaft, dem Fraunhofer FEP und dem Fraunhofer IAP mit Unterstützung von Industriepartnern durchgeführt wird. Das Ziel ist, flexible Elektronik in Deutschland zu fördern und Konzepte in Anwendungen zu überführen. Medical Valley kooperiert im Rahmen der Durchführung des Wettbewerbs.

Das Potenzial medizinischer Selbsttests identifizieren

Beim Wettbewerb Patienten-Selbsttests der Zukunft stellt sich Hermes Arzneimittel die Frage, wie in der Apotheke erhältliche Patienten-Selbsttests für Zuhause zukünftig aussehen werden. Was sind potenzielle Einsatzmöglichkeiten oder adressierte Krankheitsbilder, welche technische Komponenten und Tools fließen darin ein und wer sind die potentiellen Nutzer der Patienten-Selbsttests der Zukunft? Hierzu eingereichte Ideen sollen verdeutlichen, wie sich die Gestaltung von Selbsttests für Zuhause zukünftig entwickeln könnte, um gesundheitsbewusste Anwender aktiv am Management ihrer eigenen Gesundheitserhaltung zu beteiligen.

Bei beiden Wettbewerben werden jeweils die drei besten Konzepte mit insgesamt 3.000 Euro prämiert.

(ID:44143070)