France

Initiative „Ich will hören!“ Online-Film-Kollektion über Therapie von Hörverlusten

Redakteur: Kathrin Schäfer

Welche Hilfe gibt es für hörgeschädigte Menschen, denen Hörgeräte nicht mehr helfen? Was ist ein Cochlea-Implantat (CI) und für wen ist es geeignet? Antworten auf Fragen rund um die CI-Versorgung bietet die Initiative „Ich will hören!“ mit einer Reihe von 37 kurzen, thematisch geordneten Informationsvideos. Alle Antworten sind untertitelt.

Firmen zum Thema

In den Online-Filmen informieren Fachleute zum Thema Cochlea-Implantat
In den Online-Filmen informieren Fachleute zum Thema Cochlea-Implantat
(Quelle: CochlearT-Initiative „Ich will hören!“)

Die Initiative „Ich will hören!“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochgradig hörgeschädigte Menschen, deren Angehörige sowie die breite Öffentlichkeit über das Thema Hören und über innovative Ansätze bei der Therapie von Hörverlusten aufzuklären. Die Initiative, die von Cochlear Deutschland gestartet wurde, richtet sich insbesondere an Menschen, die trotz einer Versorgung mit modernen Hörgeräten nicht ausreichend gut verstehen. Mit zahlreichen Angeboten, Materialien und regionalen Veranstaltungen informiert sie leicht verständlich, emotional ansprechend und produktneutral über Hörschädigungen und über Therapiemöglichkeiten mit implantierbaren Hörlösungen. Mit den jetzt vorgestellten Experten-Videos wird der Online- Auftritt um ein weiteres attraktives Element bereichert.

Von der Indikation bis zur Rehabilitation

In den zirka ein- bis zweiminütigen Filmen äußert sich jeweils einer von sechs Experten. „Wir haben jeden Experten zu den Punkten befragt, die seinen jeweiligen Tätigkeitsbereich in besonderer Weise berühren“, erläutert Frederec Lau von „Ich will hören!“. „Entstanden ist dadurch eine Sammlung von kurzen Filmbeiträgen, die Antwort auf alle häufig gestellten Fragen liefert - von der CI-Indikation bis zur Rehabilitation. In knappen, leicht verständlichen Statements gibt es Informationen. Untertitel stellen sicher, dass die Filme auch von hochgradig hörgeschädigten Menschen problemlos verstanden werden können.“

Videos ermöglichen Einstieg und gezielte Recherche

Jeder Kurzfilm widmet sich einer von insgesamt 37 Fragestellungen. Die Beiträge sind in sechs Experten-Kapitel unterteilt und bauen inhaltlich auf einander auf. Je nach Interessenlage hat man somit die Möglichkeit, gezielt nach bestimmten Antworten zu recherchieren oder sich systematisch ein Basiswissen zum Cochlea-Implantat anzueignen. Interessenten können die Experten-Filme ab sofort abrufen. So berichtet eine CI- Trägerin in einem Video-Beispiel auf Youtube, was es bedeutet, schwer zu hören.

Über Cochlear-Implantate aufklären

„Anliegen unserer Initiative ist es, wichtige Aufklärungsarbeit für besseres Hören zu leisten“, so Frederec Lau, Marketing-Manager bei Cochlear. „Zahlreiche hochgradig hörgeschädigte Menschen, denen Hörgeräte keine ausreichende Unterstützung bieten, wissen nach wie vor zu wenig über Cochlea-Implantate. Mit unserer Video-Kollektion bieten wir ihnen und ihren Angehörigen eine verständliche, barrierefreie Möglichkeit der Auseinandersetzung mit dem Thema CI. Wir möchten alle Interessenten herzlich einladen, sich selbst einen Eindruck von diesem neuartigen Angebot zu machen.“

Abrufen kann man die Film-Kollektion auf www.ich-will-hoeren.de.

Kontakt:

Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG.

D-30625 Hannover

www.cochlear.de

(ID:38880560)