France

Gesundheitstechnik Österreichisches Gesundheits-Cluster unter neuer Führung

Redakteur: Jürgen Schreier

Philipp Wittmann hat zum 1. Januar 2012 die Leitung des Gesundheits-Clusters in Österreich (kurz GC) übernommen. Seit über fünf Jahren ist er als erfahrener Projekt-Manager im Netzwerk tätig und konnte im mehrstufigen Bewerbungsverfahren überzeugen.

Anbieter zum Thema

Wirtschaftslandesrat KommR Viktor Sigl (rechts) gratuliert Philipp Wittmann, der zum 1. Januar 2012 die Leitung des Gesundheits-Clusters in Österreich übernommen hat. (Bild: Land OÖ/Cerpnjak)
Wirtschaftslandesrat KommR Viktor Sigl (rechts) gratuliert Philipp Wittmann, der zum 1. Januar 2012 die Leitung des Gesundheits-Clusters in Österreich übernommen hat. (Bild: Land OÖ/Cerpnjak)

Philipp Wittmann hat zum 1. Januar 2012 die Leitung des Gesundheits-Clusters in Österreich (kurz GC) übernommen. Seit über fünf Jahren ist er als erfahrener Projekt-Manager im Netzwerk tätig und konnte im mehrstufigen Bewerbungsverfahren überzeugen.

Herr Wittmann möchte Österreichs Netzwerk für Medizin- und Gesundheitstechnologie noch weiter vorantreiben. Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl erklärte: „Philipp Wittmann hat das Ruder fest in der Hand und unterstützt Partnerbetriebe der Gesundheits-Technologie für den entscheidenden Mehrwert und Marktvorteil.“

Schwerpunkte des Gesundheits-Clusters klar fokussiert

Nach abgeschlossener Lehrausbildung strebte Wittmann seinen zweiten Bildungsweg an: Die Berufsreifeprüfung und anschließend das Medizintechnik-Studium an der FH Linz. Bevor seine Karriere als Projekt-Manager im Gesundheits-Cluster startete, absolvierte er ein Praktikum in der Medizintechnikabteilung am Krankenhaus Kirchdorf.

Die Schwerpunkte des Gesundheits-Clusters hat Philipp Wittmann klar fokussiert: Kooperation und Vernetzung, Sichtbarkeit und Präsenz der Branche sowie eine Servicedrehscheibe mit maßgeschneiderten Dienstleistungen.

Cluster setzt auf bunten Aktivitäten-Mix

„Wir setzen auf einen bunten Aktivitäten-Mix wie beispielsweise Ideentransfer (zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Gesundheitseinrichtungen), Unterstützung bei Cluster-Kooperationsprojekten, Beratung für Ein- und Umsteiger, Lieferantenworkshops zu Big-Playern, Teilnahme an internationalen Messen und vieles mehr. Dabei sind mir und meinem sechs-köpfigen Team schnelles, verbindliches Handeln sowie kreative Lösungen am Puls der Zeit besonders wichtig“, erklärt Philipp Wittmann.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31786800)