France

Österreichische Starlim/Sterner erweitert Produktionsfläche

Redakteur: Peter Reinhardt

Das auf die Fertigung von technischen Formteilen aus Flüssig-Silikon spezialisierte Unternehmen Starlim/Sterner: vergrößert zur Zeit seine Produktionsfläche. Im November wurden alle Assets der in Konkurs gegangenen Hefner Elastomere-Technik GmbH in Weißkirchen übernommen. Starlim/Sterner ersteigerte das Firmengebäude, die Spritzgussmaschinen und die Schutzrechte des Unternehmens, das aufgrund der schlechten Wirtschaftslage im Oktober Insolvenz anmelden musste.

Das Unternehmen wird das Firmengebäude in den nächsten Monaten auf Starlim/Sterner-Standards umrüsten, bevor die ersten Spritzgussmaschinen in Produktion gehen. Ein zusätzlicher Anbau ergänzt das neu hinzugekommene Produktionsgebäude für den zukünftigen Verwendungszweck.

Nur 3 km von Starlim/Sterner entfernt, bediente die Hefner Elastomere-Technik GmbH u.a. den Medizintechnikmarkt mit der Herstellung von Spritzgusswerkzeugen zur Produktion von Silikonteilen – ein Geschäftsbereich, auf den sich auch Starlim/Sterner spezialisiert hat. Thomas Bründl, Geschäftsführer von Starlim/Sterner, kündigt an: »Mit Anfang des zweiten Quartals 2010 planen wir unsere Produktion im Werk Zwei mit den ersten Maschinen zu starten.« Einher geht die Erweiterung bei Starlim mit dem Neuerwerb von 30 Spritzgussmaschinen der Engel Austria. Geplant ist eine Lieferung der Maschinen ab Februar 2010.

Kontakt::

Starlim Spritzguss GmbH A-4614 Marchtrenk www.starlim-sterner.com