France

Objektlöschanlagen für Werkzeugmaschinen

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Werkzeugmaschinen bergen oft nicht unerhebliche Brandrisiken, da Feuer das hier entsteht, sich nicht nur auf die Maschinen, sondern auf die ganzen Produktionsgebäude ausbreiten kann. Betroffen sind insbesondere Maschinen mit nichtwasserhaltigen Kühlmitteln. Kommen ferner noch besonders harte Bearbeitungsmaterialien wie Titan und sehr hohe Dreh- und Schnittgeschwindigkeiten hinzu, wie sie bei der Fertigung von Implantaten üblich sind, steigt das Brandrisiko erheblich.

Siemens hat dagegen die passenden Lösungen für Werkzeugmaschinen. Die intelligente Objektlöschanlage »Sinorix al-deco STD« schützt Maschinen kompromisslos. Kernstück ist ein patentierter, schlauchförmiger linearer Brandsensor, genannt Lifdes (Linear fire detection source), welcher permanent unter einem Druck von ca. 15 bar steht und aufplatzt, sobald seine Umgebungstemperatur 110 °C übersteigt.

Für die Detektion wie für die Löschung benötigt die Objektlöschanlage keine Fremdenergie, da beides pneumatisch erfolgt. Damit ist sie unempfindlich gegen alle Arten von technischen Störeinflüssen. Fehlauslösungen sind praktisch ausgeschlossen. Die Löschmittelmenge wird online gemessen und der Druck der Detektionsleitung, wie auch der Betriebsstatus und der Netzzustand werden online überwacht. Alle Funktionen werden mit dem Interface optisch und akustisch angezeigt. Bei Stromausfall sichert eine Batterie die Funktionen des Interface. Zudem werden alle sicherheitsrelevanten Daten, wie auch die Betriebsdaten, automatisch in einem Speicher langfristig aufgezeichnet und können über eine USB-Schnittstelle ausgelesen werden.

Kontakt::

Siemens Switzerland Ltd. CH-6301 Zug www.siemens.com/buildingtechnologies Halle 9, Stand D09