France

Neues Informationspapier zum Thema Endoprothetik

Redakteur: Peter Reinhardt

Auf die große Bedeutung von künstlichem Gelenkersatz, der so genannten Endoprothetik, für die Gesundheitsversorgung in Deutschland hat der BVMed in einem neuen Informationspapier hingewiesen. Die Gelenkersatzoperation gilt als eine der erfolgreichsten chirurgischen Eingriffe, so der Verband.

Jährlich erhalten rund 400.000 Deutsche ein künstliches Gelenk. Im Jahr 2010 wurden in Deutschland rund 210.000 künstliche Hüftgelenke sowie 165.000 künstliche Kniegelenke implantiert. Hinzu kommen Schulter-, Ellenbogen- und Fingergelenke sowie Sprung- und Großzehengrundgelenke. Die steigende Lebenserwartung in den Industrienationen und die damit einhergehende zunehmende Häufigkeit des Gelenkverschleißes sorgen für einen wachsenden Bedarf an Hüft- und Kniegelenkersatz.

Kontakt::

BVMed - Bundesverband Medizintechnologie D-10117 Berlin www.bvmed.de