Suchen

Neuer Vorsitzender Fachbereich Medizintechnik im VDI

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Auf der Sitzung des Fachbeirats des VDI-Fachbereiches Medizintechnik am 25. Februar 2009 in Dortmund wurde Professor Dr.-Ing. Marc Kraft zum neuen Vorsitzenden des VDI: gewählt. Er löst Professor Dr. Dietrich H.W. Grönemeyer ab, der nach der Geschäftsordnung nicht wieder gewählt werden konnte.

Grönemeyer, Leiter des nach ihm benannten Instituts für MikroTherapie in Bochum, übernahm den Vorsitz in der Gründungsphase im Jahr 2003. In den sechs Jahren unter seinem Vorsitz wuchs die Anzahl der zugeordneten Mitglieder auf über 1.200. Die ersten Fachausschüsse sind aktiv. Bundesweit sind bereits acht regionale Arbeitskreise zur Medizintechnik entstanden.

Der neue Vorsitzende, Professor Dr.-Ing. Marc Kraft, leitet seit 2004 das Fachgebiet Medizintechnik am Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik der TU Berlin. Davor war er leitend in Entwicklungsabteilungen in der Industrie tätig. Kraft ist seit 2007 Mitglied im Beirat des Fachgebietes Medizintechnik. Weiterhin leitet er im VDI-Bezirksverein Berlin-Brandenburg den Arbeitskreis Biomedizinische Technik. Der Fachausschuss „Risikomanagement bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ hat sich unter seiner Leitung die Erarbeitung eines „Leitfadens“ in Form einer VDI-Richtlinie zu dieser Thematik zum Ziel gesetzt.

„Die deutsche Medizintechnikbranche ist international gut aufgestellt. Kreative Ingenieure haben daran einen großen Anteil“, so der neue Vorsitzende. Der Fachbereich Medizintechnik im VDI möchte eine neutrale Plattform für den Erfahrungsaustausch darstellen. „Besonders interessant am VDI ist auch die Vernetzung zu anderen Ingenieurdisziplinen“, so Kraft.

Kontakt::

VDI-Fachbereich Medizintechnik D-40468 Düsseldorf www.vdi.de