GE Healthcare

Neue Struktur mit altgedientem Personal

| Redakteur: Peter Reinhardt

Bringt für seine neue Aufgabe als Leiter von GE Healthcare in Zentraleuropa langjährige Erfahrung innerhalb des Konzerns und Expertise im europäischen Raum mit: Michael Stockhammer.
Bringt für seine neue Aufgabe als Leiter von GE Healthcare in Zentraleuropa langjährige Erfahrung innerhalb des Konzerns und Expertise im europäischen Raum mit: Michael Stockhammer. (Bild: Gerhard Janoch / GE Healthcare)

GE Helathcare stellt sich europaweit neu auf. Im Zuge dieser Umstrukturierung übernimmt mit Michael Stockhammer ein Mann die Leitung für das Geschäft in Zentraleuropa, der sowohl GE Healthcare als auch den Markt bestens kennt.

Zum 1. Oktober 2016 wird Michael Stockhammer die Leitung von GE Healthcare in Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa) übernehmen. In der neugeschaffenen Position verantwortet Michael Stockhammer die strategische Ausrichtung sowie die operative Steuerung der Bereiche medizinische Bildgebung (CT, MR, Nuklearmedizin, Röntgen), Ultraschall, Informationstechnologien, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Arzneimittel und biopharmazeutische Fertigungstechnologien.

Kräftebündelung in Zentraleuropa soll das Wachstum weiter erhöhen

Die neue Position geht aus der europäischen Neustrukturierung des Unternehmens hervor. „Mit der neuen strategischen Ausrichtung, die D/A/CH-Region und Osteuropa unter eine Leitung zu stellen, verfolgen wir das Ziel, unsere Kräfte in Zentraleuropa zu bündeln und das Wachstum weiter zu erhöhen“, so Jean-Michel Malbrancq, Präsident und CEO bei GE Healthcare Europa. Durch seine langjährige Erfahrung bei GE Healthcare und Expertise im europäischen Raum sei Michael Stockhammer prädestiniert für diese neue Aufgabe.

Die strategische Ausrichtung und Führung der Medizintechniksparten vorantreiben

Michael Stockhammer war seit 1998 in unterschiedlichen Positionen bei GE Healthcare in den Bereichen Integration, Produkt- und Vertriebsmanagement tätig. Seit 2009 leitete er das Ultraschallgeschäft von GE Healthcare in Europa. Michael Stockhammer hat einen Abschluss in Maschinenbau der TGM Wien. Mit seiner Kenntnis des europäischen Medizintechnikmarktes soll er die strategische Ausrichtung und Führung der einzelnen Medizintechniksparten weiter vorantreiben.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44244092 / Szene)