Suchen

Teleflex Medical OEM Neue Nahttechnologie schnürt Gewebe weniger ein

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Teleflex Medical OEM, Anbieter von Nahtmaterialien sowie Flecht- und Faserprodukten, hat eine neue Nahttechnologie im Portfolio: das Nahtmaterial Force Fiber Fusion.

Firma zum Thema

Das Nahtmaterial wird aus Polyethylen hergestellt.
Das Nahtmaterial wird aus Polyethylen hergestellt.
(Bild: Teleflex Medical OEM )
  • Nahtmaterial, Flecht- und Faserprodukte
  • Abschnüren von und Einschneiden in Gewebe vermeiden
  • Nahtmaterial aus Polyethylen mit ultrahohem Molekulargewicht

Bei dem Nahtmaterial Force Fiber Fusion handelt es sich um ein „Zwei-in-Eins“-Produkt: Das Nahtmaterial geht von einem runden Faden in ein flaches, geflochtenes mittleres Segment und dann wieder in einen runden Faden über. Es habe eine breitere Auflagefläche und ermögliche eine einheitlichere Druckverteilung als ähnliche Nahtmaterialien, so der Hersteller. Folglich lassen sich bei Anwendungen, bei denen der Faden durch das Gewebe gezogen wird, Abschnürungen des Gewebes sowie die Schneidwirkung verringern.

Ein weiches, biegsames Nahtmaterial, das dennoch stark ist

Das Nahtmaterial wird aus Polyethylen mit einem ultrahohen Molekulargewicht (UHMWPE) hergestellt und ist sehr weich und biegsam. Es ist gleichzeitig stark, langlebig und gleitfähig. Das Fusion-Nahtmaterial wird in einem von Teleflex entwickelten Verfahren kontinuierlich geflochten, so dass nahtlose Übergänge zwischen jedem Segment erzeugt werden. Es ist nicht mit ähnlich aussehenden Produkten zu verwechseln, bei denen ein flaches Segment an zwei runde Fäden „genäht“ wird.

Für die Annäherung und Ligatur von Weichgewebe freigegeben

Im Vergleich zu ähnlichen erhältlichen Nahtmaterialien habe das Force-Fiber-Fusion-Nahtmaterial ein flacheres Knotenprofil und eine durchschnittliche Knotenhöhe von einem Viertel der Größe, heißt es von Teleflex Medical OEM. Darüber hinaus sei das flache Mittelstück des Nahtmaterials um 38 Prozent dünner als ähnliche Produkte.

Das Nahtmaterial Force Fiber Fusion ist in den USA für die Annäherung und Ligatur von Weichgewebe freigegeben, einschließlich der Verwendung von allogenem Gewebe bei orthopädischen Eingriffen. Es wird in den USP-Nahtgrößen 1 bis 5 und einer breiten Palette von Farben und Mustern angeboten. Breiten, Längen und Muster können kundenspezifisch angepasst werden.

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Kunststoffverarbeitung finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45027698)