France

Neue Industriemessen für die Orthopädiefertigung

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Für den rasch wachsenden Markt der Orthopädieprodukte bietet Canon Communications: ab dem Jahr 2010 zwei neue Messen an: Vom 12.-13. Mai wird die OrthoTec Messe/Konferenz zum ersten Mal in Warsaw, Indiana, USA veranstaltet (www.OrthoTec.com). Die Europapremiere findet vom 29.-30. September in Zürich/Schweiz statt (www.orthoteceu.com).

Der Fokus der OrthoTec-Konferenzen in den USA und Europa liegt auf der Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung zwischen führenden Orthopäden und Chirurgen einerseits und den Leitern der Forschung und Entwicklung der größten Hersteller orthopädischer Hilfsmittel und Geräte andererseits. Außerdem sind technische Vorträge über „Best Practices“ bei Herstellung und Qualitätssicherung geplant. Auf den Messen werden die Top-Lieferanten für die Hersteller orthopädischer Geräte vertreten sein.

Das Wachstum des Orthopädie-Markts, dessen Volumen derzeit auf weltweit circa 30 Milliarden Euro geschätzt wird, ist beachtlich. So hat sich die Anzahl der eingesetzten Hüft- und Knie-Endoprothesen in den letzten Jahren verdoppelt und wird nach Erkenntnissen der American Academy of Orthopedic Surgeons, einer amerikanischen Fachgesellschaft für Orthopädie, bis zum Jahr 2016 nochmals aufs Doppelte anwachsen. Der Markt für Wirbelsäulenimplantate und Produkte zur Behandlung von Wirbelbrüchen wächst Schätzungen zufolge kontinuierlich um über 15 Prozent pro Jahr.

Charles McCurdy, CEO von Canon Communications erklärt: „Das starke Wachstum im Orthopädiemarkt sowie im gesamten medizintechnischen Sektor kommt keineswegs überraschend. Schließlich sind 41 Prozent der Amerikaner jetzt schon über 45 Jahre alt, und in der EU gibt es bereits über 90 Millionen Menschen im Alter über 65 Jahre.”

Canon positioniert die neuen Messen jeweils im Zentrum des Markts, den sie bedienen sollen. Warsaw, Indiana, ist die anerkannte Hauptstadt der Orthopädietechnik in den USA. Dort sind einige der weltgrößten Orthopädie-Hersteller ansässig wie Zimmer Holdings, Biomet und DePuy. Diese drei Unternehmen produzieren gemeinsam circa 70 Prozent aller Orthopädieprodukte des US-Markts. Auch die Schweiz ist ein idealer Standort, um Produktions- und Entwicklungsspezialisten aus den europäischen Niederlassungen der weltweit wichtigsten Produzenten wie Zimmer, Aesculap, Synthes, Medtronic Spine, Stryker, DePuy und Smith & Nephew anzuziehen.

Kontakt::

Canon Communications LLC Los Angeles, CA, USA www.cancom.com

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung