France

7. Compamed-Frühjahrsforum MST-Evolution – raffinierte Hightech-Konstruktionen für den menschlichen Körper

Redakteur: Kathrin Schäfer

In der Medizin und Rehabilitation werden die vergleichsweise simplen Hilfsmittel der Vergangenheit zunehmend raffinierten Hightech-Konstruktionen weichen. Exoskelette, Endoprothesen, Neuroprothesen und Bioimplantate sind schon heute viel mehr als nur ein Behelf. Am 25. April gibt das Compamed-Frühjahrsforum in Stuttgart einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Mikrotechnik und neue Materialien für die Medizintechnik und Rehabilitation eröffnen.

Firmen zum Thema

Das 7. Compamed-Frühjahrsforum verschafft Teilnehmern einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Mikrotechnik und neue Materialien für die Medizintechnik und Rehabilitation eröffnen.
Das 7. Compamed-Frühjahrsforum verschafft Teilnehmern einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Mikrotechnik und neue Materialien für die Medizintechnik und Rehabilitation eröffnen.
(Bild: IVAM)

Diese Technologien ebnen den Weg, um zum Beispiel bioresorbierbare Implantate und neuartige Prothesen zu mehr als nur einfachen Ersatzteilen für den menschlichen Körper zu machen. Experten von Festo, Maxon Motor, dem CSEM Centre Suisse d‘Electronique et de Microtechnique, Reinhardt Microtech, dem IMM Institut für Mikrotechnik Mainz und vielen weiteren Unternehmen und Instituten präsentieren innovative MST-Lösungen für den medizinischen Fortschritt.

Das Forum richtet sich an Entwickler, Produzenten und Anwender aus der medizinischen Praxis. Die Veranstaltung wird, gemeinsam mit der Messe Düsseldorf, vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik organisiert.

Zum Konferenzprogramm und zur Anmeldung

Kontakt:

IVAM – Fachverband für Mikrotechnik

D-44227 Dortmund

www.ivam.de

(ID:38802270)