Suchen

Adept Mobile Roboter

| Redakteur: Peter Reinhardt

Der wachsende Kosten- und Qualitätsdruck im Gesundheitswesen führt zu einem steigenden Bedarf an effizienten, sicheren und flexiblen Logistiklösungen. In der Krankenhausautomation übernehmen inzwischen häufig mobile Roboter den automatisierten Warentransport – eine Lösung, die auch für Logistikprozesse in der Produktion interessant ist.

Firmen zum Thema

Saubere Lösung: Der mobile Roboter kann auch in Reinraumumgebung eingesetzt werden.
Saubere Lösung: Der mobile Roboter kann auch in Reinraumumgebung eingesetzt werden.
(Bild: Adept)

Zu den Hauptaufgaben mobiler Roboter im Krankenhaus zählt der schnelle, flexible und sichere Transport von Medikamenten, Bedarfsgütern und Proben. Aufgaben, die so oder so ähnlich auch in der Fertigung bei den Herstellern medizintechnischer Produkte zu erledigen sind. „Zu den wesentlichen Vorteilen der mobilen Roboter zählen jederzeit pünktliche und kalkulierbare Transportvorgänge, Senkung der Personalkosten sowie der Anzahl von Transportschäden und Fehllieferungen und nicht zuletzt hohe Verfügbarkeit und Flexibilität“, so Joachim Melis, Geschäftsführer von Adept Technology in Dortmund.

Autonome Bahnplanung

Die mobile Roboterplattform Lynx von Adept Technology wird bereits in vielen großen Krankenhäusern eingesetzt. Es handelt sich dabei um intelligente fahrerlose Transportsysteme mit einer Nutzlast bis 60 kg. Durch die integrierte Navigations- und Bewegungssteuerung sowie eine Software, die für die automatische Kartengenerierung und Wegführung sorgt, bewegen sich die mobilen Adept-Roboter absolut autonom und sicher innerhalb eines definierten Arbeitsbereiches. Dazu benötigen sie keine spezielle Infrastruktur. Als autonom navigierender Transporter findet der Lynx die effizienteste Route für ein Lieferziel völlig selbständig. Dafür nutzt er eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren. Und wenn er gerade mal nicht benötigt wird oder seine Batterie aufgeladen werden muss, kehrt er automatisch zu seiner Ladestation zurück, um Kraft für neue Touren zu sammeln.

Bildergalerie

Roboter reagiert auf Zuruf

Will ein Mitarbeiter den mobilen Roboter für eine Transportaufgabe an seinem Arbeitsplatz anfordern, kann er diesen einfach über ein drahtloses Signal rufen. Ist der Lynx erst einmal beladen, kann er einfach über Onboard-Bedienungselemente losgeschickt werden. Eine einfache Steuerung durch vorprogrammierte Druckknöpfe für Materialanforderung beziehungsweise Materialversand innerhalb definierter Arbeitsumgebungen erlaubt auch ungeübtem Personal eine schnelle und sichere Bedienung.Bevor ein Roboter die Bewegung zu einem zugewiesenen Ziel beginnt, errechnet er einen Pfad zum Ziel.

Anders als bei gewöhnlichen Navigationssystemen werden die Dimensionen des Roboters und gewünschte Sicherheitszonen um ihn herum bei der Wegfindung berücksichtigt. Um die Sicherheit der Krankenhausmitarbeiter zu gewährleisten, kann der mobile Roboter auf spontan auftauchende Hindernisse reagieren und entweder lokal einen anderen Pfad planen oder je nach Notwendigkeit adäquat verzögern. Der Bereich der lokalen Bahnplanung wird abhängig von der Geschwindigkeit skaliert, das heißt, der Roboter plant bei höheren Geschwindigkeiten weiter im Voraus.

Ganze Flotten managen

Wenn mehrere mobile Roboter gemeinsam in einem Bereich arbeiten sollen, wird ein Management-System benötigt, das in der Lage ist, die gesamte Flotte, deren Anbindung und die vorhandene Infrastruktur zu überwachen. Diese Aufgabe übernimmt der sogenannte Enterprise Manager. Er verwaltet eine Flotte von vielen mobilen Robotern, speichert die zu verwendenden Landkarten für alle Fahrzeuge, dient der Einstellung von roboterspezifischen Parametern und deren automatischer Distribution an die gesamte Flotte. Des Weiteren koordiniert der Enterprise Manager die geplanten Aufträge aller Fahrzeuge und verbindet die mobilen Roboter mit übergeordneten Warenwirtschaftssystemen. Durch den Einsatz des Enterprise Managers können Einheiten einer Flotte bei Bedarf aktiviert oder deaktiviert werden und die Ausnutzung von Platzressourcen wird optimiert.

Kontakt:

Adept Technology GmbH

D-44227 Dortmund

www.adept.de

(ID:38015900)