Suchen

Miniaturkomponenten für die Medizintechnik

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Für Analysesysteme in Medizin und Wissenschaft bietet die Lee Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH: eine große Auswahl an schnell schaltenden, langlebigen Miniatur-Magnetventilen in verschiedensten Ausführungen, die eine Vielzahl Platz sparender Konstruktionen erlauben.

So verbinden zum Beispiel die HDI-Ventile (High Density Interface) der Baureihe LHDA die Vorteile eines großen Ventils mit der Leistung eines Präzisions-Miniaturventils. Das semi-inerte 3/2-Wege-Magnetventil wurde speziell für die Manifold-Montage entwickelt. Hier kann der Kunde zwischen drei verschiedenen Ausführungen wählen: flanschbar, steckbar und mit Schlauchnippeln. Durch die Kombination geringer Gewichte und Massen sowie die Verwendung robuster Werkstoffe zeichnen sich die Ventile durch eine hohe Lebensdauer von 200 Millionen Zyklen aus.

Sie werden in verschiedenen Materialvarianten für die benetzten Oberflächen und Dichtungen angeboten. Standardmäßig sind die Ventile mit 5, 12 oder 24 VDC Spulen ausgerüstet. Wenn ein minimaler Stromverbrauch bei tragbaren, batteriebetriebenen Geräten gefordert wird, stehen die HDI-Ventile als bi-stabile Ausführung zur Verfügung.

Die Mikrodosier-Ventile der Baureihe VHS (Very High Speed) sind schnellschaltende 2/2-Wege Magnetventile, die speziell für Anwendungen entwickelt wurden, bei denen die Abgabe kleinster Volumina im Nanoliter-Bereich auf der Anforderungsliste steht. Dies wird durch Taktzeiten bis 1.200 Hz und auswechselbare Saphir-Düsen erreicht. Die VHS-Ventile werden mit verschiedenen Anschlussoptionen wie z. B. 062 Minstac-Düsen mit verschiedenen Durchmessern angeboten.

Kontakt::

Lee Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH D-60407 Frankfurt www.lee.de