Suchen

Medtech-Patent der Woche Mikro-invasives medizinisches Instrument

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein mikro-invasives medizinisches Instrument

Firmen zum Thema

Mikro-invasives medizinisches Instrument.
Mikro-invasives medizinisches Instrument.
(Bild: DPMA)

Ein Medizinisches Instrument (10) umfasst einen Schaft (20) mit einem proximalen Ende (22) und einem distalen Ende (24), ein Greifwerkzeug (50) am distalen Ende (24) des Schafts (20) zum Greifen von Gewebe, ein Messerbauteil (60) mit einer Schneide (67), wobei die Schneide (67) im geschlossen Greifwerkzeug (50) bewegbar ist, um mittels des Greifwerkzeugs (50) gegriffenes Gewebe zu schneiden, eine Übertragungseinrichtung (30) zum Übertragen zumindest entweder einer Kraft oder einer Bewegung vom proximalen Ende (22) des Schafts (20) zu dem Messerbauteil (60) und korrespondierende Kupplungseinrichtungen (44, 62) an dem Messerbauteil (60) und an der Übertragungseinrichtung (30) zur zerstörungsfrei lösbaren formschlüssigen mechanischen Verbindung der Übertragungseinrichtung (30) und des Messerbauteils (60). Eine der korrespondierenden Kupplungseinrichtungen (44, 62) ist vorgesehen und ausgebildet, um in einer bezogen auf die Längsachse (38) der Übertragungseinrichtung (30) im Wesentlichen radialen Richtung zwischen einer vorbestimmten Kopplungsposition und einer vorbestimmten Löseposition bewegt zu werden.

Patentdaten

  • Dokument: DE 10 2015 115 905 A1
  • Anmeldetag: 21.09.2015
  • Veröffentlichungstag der Patenterteilung: 23.03.2017
  • Anmelder: Karl Storz GmbH & Co. KG, 78532 Tuttlingen, DE
  • Erfinder: Merz, Robin, 78532 Tuttlingen, DE; Stefan, Jochen, 78532 Tuttlingen, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

https://depatisnet.dpma.de

Lesen Sie auch:

(ID:44600412)