Suchen

Medical Cluster Meet The Expert – Implantate im Spannungsfeld von Innovation und Regulation

| Redakteur: Peter Reinhardt

Bestehende Produkte kostengünstiger produzieren und zugleich mit neuen Lösungen klinischen Mehrwert in einem streng regulierten Markt erzeugen – so lassen sich die Herausforderungen der Hersteller von aktiven und passiven medizinischen Implantaten zusammenfassen. Als Treffpunkt informativer Branchentreffpunkt hat sich seit Jahren der Kongress des Medical Clusters im Schweizer Interlaken etabliert.

Firmen zum Thema

Wie bei den vorangegangenen Kongressen dürfte der Kursaal im Congress Centre Interlaken auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt sein.
Wie bei den vorangegangenen Kongressen dürfte der Kursaal im Congress Centre Interlaken auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt sein.
(Bild: Zimmermann)

Wie beeinflussen die aktuellen Herausforderungen Produktinnovationen und deren Entwicklung? Welche Auswirkungen hat die Revision bestehender ISO-Normen für die Industrie? Wie sind die Anforderungen der FDA zur Wiederaufbereitung von Medizinprodukten zu erfüllen?

Von der Entwicklung bis zur Vergütung

Antworten auf diese und viele weitere aktuelle Fragen verspricht der Kongress „Meet The Expert – Implants“ am in Interlaken. 25. und 26. April 2016 steht dann dort das Thema Innovation im Zentrum der Betrachtung – von der Technologieentwicklung bis zur Produktvergütung im Markt. An den beiden Kongresstagen werden neueste Oberflächenmaterialien, Lasertechnologien und Prozessinnovationen demonstriert, unter anderem Anhand von Beispielen aus der restaurativen Zahnkeramik, Mikro-Herzimplantaten oder unter Atmosphärendruck-Plasmen hergestellter antibakterieller Hüllen.

Etablierter Treffpunkt für Hersteller von Implantaten

Die Tagung umfasst 28 Expertenvorträge mit Vertretern renommierter Implantatehersteller wie Straumann, Medtronic, Mathys und Smith & Nephew sowie mit Repräsentanten von der ETH Zürich und Empa, vom TÜV Süd und dem Fraunhofer-Institut. Auf der begleitenden Tischmesse und 1-on-1-Meetings haben Teilnehmer zudem Gelegenheit für individuelle Gespräche. Ziele der seit 2009 jährlich durchgeführten Veranstaltung des Schweizer Medical Clusters sind die Präsentation neuer Entwicklungen, der Austausch von Know-how und die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Implantateherstellern, Zulieferern und Anwendern. Auf dem Programm steht auch eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Regulation versus Innovation“. Tagungssprache ist Englisch.

Zum Programm und zur Anmeldung

(ID:43972384)