France

Medizintechnik auf der AMB 2010

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Die »AMB 2010«, die vom 28. September bis 2. Oktober in Stuttgart stattfindet, widmet sich gleich dreimal dem Thema Medizintechnik: mit der Sonderschau »Medical TechnologyCenter«, mit der »Medical TechnologyConference« am 29. September und mit dem Themenpark »Medizintechnik«,.

Welchen Stellenwert die Medizintechnik auch und gerade in der metallbe- und verarbeitenden Branche hat, beweist Stand 7A33 in Halle 7, der von Siemens zusammen mit Blaser Swisslube, DMG, Index, Iscar, Jung, Open Mind, Renishaw und XYZ organisiert wird. Unter dem Motto »Medical TechnologyCenter« stellen die Unternehmen gemeinsam die Prozesskette dar – und zwar ausgehend vom fertigen Produkt zurück bis zur Idee. Dabei werden die CAD/CAM/CNC-Verfahrenskette und IT-Lösungen von der Planung über die virtuelle bis hin zur realen Fertigung nicht nur gezeigt, sondern es wird auch richtig produziert. Eingesetzte Fertigungstechnik sind Drehen, Fünf-Achs-Fräsen und -Schleifen sowie das kombinierte Dreh-Fräsen. Ergänzt wird die Präsentation durch Werkzeuge und Messtechnik sowie den Brandschutz. Dabei entstehen typische Medizintechnikteile wie Prothesen, Implantate, Dentalersatz, Geräte und Instrumente.

Vertieft wird das Thema Medizintechnik zusätzlich im Rahmen der »Medical TechnologyConference«, die am 29. September im International Congress Center Stuttgart (ICS) stattfindet. In zwei Sessions wird es um »Dental und chirurgische Instrumente« sowie um »Orthopädie und Implantate« gehen. Die Teilnahme ist für Messebesucher kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Eine zentrale Rolle spielt ferner der Themenpark »Medizintechnik«. In Zusammenarbeit mit »DeviceMed« und der Landesmesse Stuttgart werden sieben Aussteller in Halle 7, Stand B33, das Thema Besuchern näher bringen. Auf dem Themenpark halten Air Turbine Tools, Delcam, Kurt Eberle, Haas Automation, Hirschmann, Paul Horn und Schunk branchenspezifisch aufbereitete Informationen bereit, die anschließend an den Hauptständen der Aussteller vertieft werden können.

Kontakt::

Landesmesse Stuttgart GmbH D-70629 Stuttgart www.messe-stuttgart.de/amb