Suchen

XP Power

Medizinische Tischnetzteile mit Ausgangsspannungen von 12, 18 und 24 VDC

| Redakteur: Hendrik Härter

Eine Serie von Tischnetzteilen stellt XP Power vor. Mit Leistungen von 90 W erfüllt die Modell-Serie AJM90 den Anforderungen der EN55011 Grenzkurve B für leitungsgebundene und abgestrahlte EMV, als auch die strengeren Vorgaben bei der Immunität in der aktuellen 4. Edition der Medizin EMV Norm.

Firmen zum Thema

Medizinisches Tischnetzteil mit Ausgangsspannungen von 12, 18 und 24 V DC.
Medizinisches Tischnetzteil mit Ausgangsspannungen von 12, 18 und 24 V DC.
( Bild: VBM-Archiv )

Insgesamt sind drei Modelle mit Ausgangsspannungen von 12, 18 und 24 VDC verfügbar. Die Leerlaufleistungsaufnahme gibt der Hersteller mit <0,21 W. Sie erfüllen die Vorgaben des Level VI des US Energy Departments für Leerlaufleistung bzw. Standbybetrieb. Durch den Wirkungsgrad von typisch 89%, gemessen bei 25, 50, 75 und 100% Last übertreffen sie die Wirkungsgradforderung des Level VI im Betrieb. Die Gehäuse der Netzteile messen 22 mm x 140 mm x 71 mm und bieten Schutz nach IP 32.

Durch die Zertifizierung nach den international gültigen Sicherheitsnormen für IT und Medizinanwendungen, der EN/UL 60950-1 und ANSI/AAMI/EN 60601-1, und der vorhandenen Isolation mit 2 x MOPP wird die Sicherheitszulassung der Endprodukte unterstützt. Die Schutzklasse II Versionen der Serie sind nur für Medizinanwendungen zertifiziert.

Dieser Artikel ist erschienen auf www.elektronikpraxis.de.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44002091)

Emtron electronic ; Qosina; Bild: Fortec Elektronik; Bild: Hitek Power; Rutronik; ; Bild: VBM-Archiv; Messe Düsseldorf; Devicemed; Axel Schmidt/ Siemens Healthineers AG; © ARNET·FOTO·GRAFIK, Christoph Arnet / Messe Luzern AG; DPMA; gemeinfrei; Solvay; Covestro; Foba; DK Fixiersysteme; Deutsche Messe; Transline; ©hati - stock.adobe.com; Crate.io; Die Storyfactory / Devicemed; Andreas Jürgens, 2W; BV-Med; Erbe Elektromedizin; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore; Fergal Coulter / ETH Zürich; Sanofi