Suchen

Bildverarbeitungscomputer

Matrox zeigt auf der Vision Videoerfassung in Echtzeit

| Redakteur: Peter Reinhardt

Auf der „Vision 2012“ wird „4Sight GP“, die mittlerweile 5. Generation der „4Sight“-Industriecomputer-Familie für die industrielle und medizinische Bildverarbeitung, sein Debüt in Europa geben. Besucher können den Industriecomputer mit dem Framegrabber „Orion HD“ am Stand von Matrox bei der Videoerfassung 1080p/60 in Echtzeit und dem H.264-Kodieren erleben.

Firmen zum Thema

„Matrox 4Sight GP“ Industriecomputer mit „Matrox Orion HD” Framegrabber
„Matrox 4Sight GP“ Industriecomputer mit „Matrox Orion HD” Framegrabber
(Bild: Matrox)

Der Industriecomputer „4Sight GP“ von Matrox bietet Leistung auf Desktop-Niveau, Erweiterungsmöglichkeiten und einen überwachten Produktlebenszyklus.

Mit embedded Intel Core Prozessor

„4Sight GP“ verfügt über einen embedded Intel Core Prozessor der dritten Generation und bietet somit Leistung auf Desktop-Niveau – einschließlich der Auslagerung hochauflösender H.264-Kodierung in Echtzeit – in einem kleinen und robusten Gehäuse. Die Plattform unterstützt halblange PCIe-Boards mit voller Höhe, so dass Entwickler Standard-Erweiterungskarten wie Matrox-Framegrabber für analoge, Camera Link-, CoaXPress-, DVI- oder SDI-Videoerfassung einstecken können. „Matrox 4Sight GP“ verfügt über Gigabit Ethernet und USB 3.0-Schnittstellen und somit über native Unterstützung für die Erfassung von GigE Vision-Kameras und die aufkommenden USB3 Vision-Kameras.

Kompakte Bildverarbeitungscomputer

Den ersten „4Sight“ hat Matrox bereits 1999 auf den Markt gebracht - als Antwort auf die Forderungen der Industrie nach einem kompakten und hochintegrierten industriellen Bildverarbeitungscomputer. Wie seine Vorgänger bietet auch der „4Sight GP“ langfristige Verfügbarkeit. Er ist ein wesentlicher Bestandteil einer kompletten Lösung für Bilderfassung und -verarbeitung, die von einem einzigen Lieferanten stammen.

Vorinstalliert mit Microsoft Windows Embedded Standard 7

„4Sight GP“ wird vorinstalliert mit Microsoft Windows Embedded Standard 7 geliefert, das die gleiche Leistung, Bekanntheit und Verlässlichkeit wie Windows 7 hat. Die Anwendungen werden mit standardmäßigen Microsoft Entwicklungswerkzeugen und der Matrox Imaging Library (MIL) entwickelt, einer umfassenden Sammlung von Werkzeugen für die Entwicklung von industriellen und medizinischen Bildverarbeitungsanwendungen. MIL bietet Programmierfunktionen für Bilderfassung, Verarbeitung, Analyse, Kommentierung, Anzeige und Archivierung.

Vision 2012: Halle 1 | Stand F21

Matrox Electronics Systems Ltd

CA-H9P 2T4 Dorval, Quebec

www.matroximaging.com

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35675520)