France

Durchflusstechnik Magnetventile aus PVDF

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die 3/2-Wege-Magnetventile von RCT Reichelt Chemietechnik aus PVDF (Polyvinylidenfluorid) werden in der Labortechnik beim Schalten von Förderleitungen für korrosive, flüssige und gasförmige Medien eingesetzt. Die 2/2-Wege-Magnetventile aus PVDF sind Schaltventile für Druck- oder Vakuum-Fördersysteme problematischer, flüssiger Medien.

Firmen zum Thema

Die Magnetventile sind Schaltventile für Druck- oder Vakuumprozesse für anorganische und organische Medien. Sie gehören zur Thomafluid-Serie.
Die Magnetventile sind Schaltventile für Druck- oder Vakuumprozesse für anorganische und organische Medien. Sie gehören zur Thomafluid-Serie.
(Bild: RCT Reichelt Chemietechnik)

Die Schaltventile für anorganische wie auch organische Medien sind kompakt gebaut und in Ruhestellung stromlos wahlweise offen oder geschlossen. Das Innenvolumen der Ventile ist kleiner 85 µl, wobei die Ventile annähernd totvolumenfrei sind. Der maximale Temperaturbereich liegt zwischen -10 und +55°C. Der höchsten Betriebsdruck wird mit 2 bar angegeben, wobei ein Prozessvakuum von 0,5 bar möglich ist. Weitere Einsaztmöglichkeiten: Biotechnologie, Pharmatechnik

Kontakt:

RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.

D-69126 Heidelberg

www.rct-online.de

(ID:42327322)