France

Medizinische Klebstoffe Lichthärtende Klebstoffe für Nadelverklebungen und Einwegspritzen

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Dymax bietet lichthärtende Klebstoffe für eine automatisierte Verklebung an, die nach ISO 10993 getestet sind. Die neue 1400-Serie kann mit LED-Lampen ausgehärtet werden und ist für den Einsatz in der Medizintechnik entwickelt worden.

Firmen zum Thema

Die medizinischen Klebstoffe der 1400-Serie verbinden zuverlässige Kanülen mit Spritzenköpfen und sind für die Sterilisation durch Gammastrahlung, Elektronenstrahl und Ethylenoxid-Gas geeignet.
Die medizinischen Klebstoffe der 1400-Serie verbinden zuverlässige Kanülen mit Spritzenköpfen und sind für die Sterilisation durch Gammastrahlung, Elektronenstrahl und Ethylenoxid-Gas geeignet.
(Bild: Dymax)

Die Aushärtung erfolgt bei Raumtemperatur durch Bestrahlung mit UV-Licht beziehungsweise sichtbarem Licht. Die Produkte sind in unterschiedlichen Viskositäten erhältlich, wodurch eine einfache Dosierung, auch in automatisierten Linien, ermöglicht wird.

Lösemittelfrei und einkomponentig

Die medizinischen Klebstoffe der 1400-Serie sind lösemittelfrei, einkomponentig und ermöglichen eine zuverlässige Verbindung von Kanülen mit Spritzenköpfen in weniger als 2,5 Sekunden. Mit dem Einsatz dieser Klebstoffe kann eine Erhöhung der Produktionskapazitäten bestehender Fertigungslinien durch kürzere Taktzeiten erreicht werden.

Qualitätskontrolle erfolgt inline

Einige der Klebstoffe besitzen die patentierte Dymax Ultra-Red-Technologie, die eine rote Fluoreszenz unter Schwarzlicht (365nm) ermöglicht. Die rot fluoreszierende Farbe bildet einen Kontrast zu Kunststoffen, die eine natürliche blaue Fluoreszenz aufweisen. Die spektrale Signatur erlaubt eine einfachere Produktauthentifizierung und bietet somit Unterstützung bei der Qualitätskontrolle.

Kontakt:

Dymax Europe GmbH

D-65203 Wiesbaden

www.dymax.com

(ID:42230394)