France

Lehrgang Risikomanagement für IT-Netzwerke mit Medizinprodukten

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Ab Herbst 2010 bietet die FH Oberösterreich den Lehrgang »Akademische/r RisikomanagerIn für IT-Netzwerke mit Medizinprodukten« (ARITMO) an. Die zweisemestrige berufsbegleitende Ausbildung lehrt, die grundlegenden gesetzlichen, normativen und technischen Anforderungen für Aufbau, Betrieb und Wartung von IT-Netzwerken mit Medizinprodukten anzuwenden und umzusetzen.

High-Tech-Medizin in Krankenhäusern wird oft erreicht, indem medizintechnische Geräte miteinander vernetzt werden. Um in medizinisch genutzten IT-Netzwerken das reibungslose Zusammenwirken aller Systeme sicherzustellen, müssen Betreiber und Hersteller optimal zusammenwirken. Das Ziel, bestmögliche Sicherheit für Patienten und Ärzte sicherzustellen, ist dabei nicht nur ein Schlagwort, sondern wird seitens des Gesetzgebers gefordert.

Mit dem Lehrgang angesprochen werden sowohl die Hersteller als auch die Betreiber von Medizinprodukten, hier insbesondere Technische Sicherheitsbeauftragte, QualitätsmanagerInnen, MedizintechnikerInnen, MedizininformatikerInnen und ÄrztInnen sowie MitarbeiterInnen von IT-Firmen, die die IT-Infrastruktur eines Krankenhauses liefern. Der kostenpflichtige Lehrgang findet in Linz und Wien statt.

Kontakt::

FH OÖ Management GmbH A-4600 Wels www.fh-ooe.at/aritmo