France

Kühlanwendung Kühlsystem für Zivilisations- und Sportkrankheiten

Quelle: Pressemitteilung

Angesichts der Zunahme von Zivilisations- und Sportkrankheiten ist Technotrans davon überzeugt, dass die Nachfrage nach Thermo-Anwendungen deutlich steigen wird. Aus diesem Grund hat das Unternehmen eine Manschettenkühlung entwickelt.

Anbieter zum Thema

Das Kühlsystem besteht aus einem Trolley mit Schlauch und individueller Gel-Manschette.
Das Kühlsystem besteht aus einem Trolley mit Schlauch und individueller Gel-Manschette.
(Bild: Technotrans SE)

Die heilende Unterstützung von Kühlung, beispielsweise bei Prellungen, ist in der Medizintechnik belegt. Technotrans, ein Unternehmen für Thermomanagement, hat nun eine Manschettenkühlung zur Behandlung von Zivilisations- und Sportkrankheiten wie Prellungen oder auch Rheumaerkrankungen entwickelt. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der Anwendung bei Gehirnerschütterungen, die durch Sportverletzungen verursacht werden. Das tragbare System wird zur Kühlung des Gehirns für die präklinische Behandlung eingesetzt.

Das System besteht aus einem Trolley mit Schlauch und individueller Gel-Manschette, die die betreffende Hautstelle kühlt. Im Inneren des Trolleys befindet sich die Technotrans-Technologie. Dank eines intelligenten 3D-Chips wird die Kühlleistung präzise an den jeweiligen Patienten angepasst. Bei Bedarf kann das Gerät auch zur Erwärmung genutzt werden.

Das wartungsarme System zeichnet sich außerdem durch eine handliche Größe, einen geräuscharmen Betrieb und eine zuverlässige Funktion aus. Zusätzlich setzt Technotrans auf natürliche und zukunftsfähige Kältemittel wie Propan und Isobutan. Die klinischen Tests der Manschettenkühlung sind für dieses Jahr vorgesehen.

Bildergalerie

Fokus auf Healthcare & Analytics

Im Rahmen der Konzernstrategie „Future Ready 2025“, die Healthcare & Analytics als einen Fokusmarkt definiert, verstärkt Technotrans seine Aktivitäten in diesem Bereich. Das Unternehmen arbeitet momentan an mehreren Kühllösungen für die Medizintechnik. Die Lösungen für medizintechnische Anwendungen befinden sich in unterschiedlichen Stufen der Entwicklung und Testung.

Michael Finger, Sprecher des Vorstands der Technotrans SE, erklärt, was das Unternehmen für diesen Markt plant: „Ziel ist die Entwicklung kompakter, sicherer und technisch anspruchsvoller Kühl- und Temperierlösungen für einen breiten Leistungsbereich.“ Ein besonderer Fokus liege dabei auf der Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit der Geräte. Denn diese Eigenschaften sind bei Systemen für medizinische Thermo-Anwendungen entscheidend. Deshalb spielen für Technotrans das Thema Nachhaltigkeit und ein möglichst geringer CO2-Footprint in der Produktentwicklung eine entscheidende Rolle.

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48061734)